auf

Übersichten über diese Seiten: "Alle Themen"-Button links (Seite nach oben scrollen!) ++ Projekte ++ Themen
Projektliste Aktionsideen Vorträge CDs&Bücher Projektwerkstatt
www.projektwerkstatt.de

Anarchie. Projekte

 

Ein Text im Buch "Anarchie. Träume, Kampf und Krampf im deutschen Anarchismus" (Gliederung)

Offene Räume

Die Idee offener Räume ist ein bedingungs- und kontrollfreier Raum, in dem nur die ständige Vereinbarung sowie die Kombination von Autonomie und Kooperation als Gestaltungsrahmen gelten. Das schafft Möglichkeiten und Gefahren - und ist zur Zeit fraglos ein Experiment.

Aktionsplattformen

 

Stiftung FreiRäume

Als rechtlicher Träger für offene Räume und Experimente mit herrschaftsfreier Organisierung ist die Stiftung FreiRäume gegründet worden. Die Landesregierung Hessen bzw. der zuständige Innenminister, der solche Experimente nicht mag und mit einem der bekanntesten Räume dieser Art (Projektwerkstatt in Saasen) zutiefst verfeindet ist, hat die Gründung der Stiftung jedoch untersagt. Als nicht-selbständige Stiftung ist sie aber dennoch Projektträger und als gemeinnützig anerkannt.

 

Workshops, Diskussionen

Zu Fragen der Anarchie, insbesondere zum Verhältnis von Anarchie und Basisdemokratie, sind bereits einige Workshops z.B. auf Camps gelaufen. Wer Interesse an diesen Themen hat und z.B. ReferentInnen für ein Eingangsstatement oder zu Diskussionsbeiträgen sucht, kann sich gerne melden. Die im deutschsprachigen Raum führenden AnarchistInnen (vor allem Graswurzel-Umfeld, FAU-Zentralen und einige weitere Einheiten wie z.B. Teile der Orga-Gruppe oder Gastgeber des A-Camps) sind strikte AnhängerInnen von Basisdemokratie, Kontrolle und Ausgrenzung. Wer daher darauf wartet, dass die Debatten auch dort geführt werden, wird lange warten. Soziale Bewegungen im deutschsprachigen Raum sind hier wie die normale Gesellschaft: Erstarrt, ständig auf Gleichschaltung und Anpassung, Kontrolle und Durchsetzung einer gewünschten Norm aus. Die deutschsprachigen sog. AnarchistInnen passen da überwiegend gut herein.

Neben Themen zur Anarchie können als Themen für Veranstaltungen, Workshops usw. angeboten werden:

Übersicht über die Themenangebote für Workshops, Vorträge ...

Handlungsfähigkeit in Alltag und Protest

 

Protest

Selbst- und Laienverteidigung vor Gericht

§ 34 StGB

HierarchNIE!

Streitkultur, Ersatz für Podien

Zur Sammlung von häufigen Fragen und Antwortgen im Anhang des Buches "Anarchie"

Bücher zum Thema

Anfang 2012: Freie Menschen in Freien Vereinbarungen (2. Auflage) ... 14 Euro

Ein Buch voller Visionen, Konzepte und Experimente für eine Gesellschaft ohne Hierarchien und ökonomische Verwertung. "Gegenbilder" zum kapitalistischen System werden vorgestellt. Kein Weg ohne Ziel! Wir brauchen eine neue Debatte um Visionen und Utopien!!!

Anfang 2012: Anarchie. Träume, Kampf und Krampf im deutschen Anarchismus ... 14 Euro

Gibt es Klassen und kann etwas befreiend wirken, was Menschen in einheitliche Kategorien zwingt, um sie dann zum Subjekt der Revolution zu machen? Ist Demokratie nicht eine Form der Herrschaft? Wie kann Anarchismus dann basis- oder direktdemokratisch sein wollen? Wo laufen die Debatten um diskursive Steuerungen, Entmachtung der Funktionseliten oder das Spannungsfeld von Eigentum und gesellschaftlichem Reichtum? Ist kollektive Identität nicht auch eine Form der Beherrschung? Warum aber weisen dann gerade politische Proteste sich als anarchistisch gebärdender Gruppen eine so hohe Einheitlichkeit von Fahnen, Schildern oder Labels auf? ++ Internetseite zur Debatte um Anarchie (mit Textentwürfen zum Buch)

Autonomie und Kooperation ... Richtwert 14 Euro

Grundlagen herrschaftsfreier Gesellschaft. Bausteine für eine solche Utopie werden in getrennten Kapiteln vorgestellt: Herrschaftsgrundlagen ++ Herrschaft erkennen ++ Wirtschaft(en) ohne Herrschaft ++ Alternativen zur Strafe ++ Horizontalität zwischen Menschen ++ Lernen von unten ++ Emanzipatorische Ökologie. A5, 196 Seiten. Extraseite zum Buch! ++ Bestellseite

Mehr Bücher ...