Modern, zivilisiert und demokratisch foltern

Siehe auch:  Antirepression +++ Anti-Knast-Seite +++ Bericht U-Haft Stammheim

Am frühen Morgen des 1. Oktober 2002 schließlich traf der stellvertretende Frankfurter Polizeichef Wolfgang Daschner eine folgenschwere Entscheidung. Unter der Überschrift: "Nur für die Handakte der Polizei/StA" nahm er später als internen Vermekr seine Anweisung zu den Akten, Gäfgen sei "nah vorheriger Androhung, unter ärztlicher Aufsicht, durch Zufügung von Schmerzen (keine Verletzungen) erneut zu befragen".
(Aus der FR, 30.12.2003, S. 14. Daschner ist weiter im Amt ...)

AMTLICHE ISOLATIONS - UND FOLTERPOLITIK DER "ZIVILISIERTEN UND DEMOKRATISCHEN" WELT
Einer, der an koreanischen Kriegsgefangenen in den 50er Jahren experimentierte, war der Psychologe Dr. Edgar Schein von der amerikanischen Marine. Sein Name tauchte ständig bei Forschungsprojekten des CIA auf. Dieser Folterer des CIA stellten auf Wunsch der amerikanischen Regierung einen Bericht mit dem Titel "spezielle Varianten der Gehirnwäsche" zusammen. Die Justizvollzugspolitik der amerikanischen Regierung wurde nach diesem Bericht umstrukturiert. Dr. Edgar Schein riet, bei Unterbringung von Gefangenen im Hochsicherheitstrakt sein 24-Punkte-Programm durchzuführen:
1. Verlegung der Gefangenen in Bereiche, die ausreichend isoliert sind, damit enge emotionale Beziehungen erfolgreich abgebrochen oder ernsthaft geschwächt werden können. 2. Absonderung aller wirklichen Führer ( natural leader ). 3. Einsetzung von kooperativen Gefangenen als Führer. 4. Verbot von Gruppenaktivitäten, die nicht im Einklang mit den Zielen der Gehirnwäsche stehen. 5. Bespitzelung von Gefangenen und Weitergabe von persönlichem Datenmaterial. 6. Namen von Gefangenen in gefälschte Erklärungen schreiben, die dann anderen gezeigt werden. 7. Opportunisten und Informanten benutzen. 8. Gefangene überzeugen, dass sie niemandem vertrauen können. 9. Diejenigen, die Willens sind, zu kollaborieren, nachsichtiger behandeln als solche, die es nicht sind. 10. Diejenigen, die sich nicht kooperativ verhalten, bestrafen. 11. Systematisch die Post vorenthalten. 12. Den Kontakt zu all denen verhindern, die nicht mit den Behandlungsmethoden und der Kontrolle über die Gefangenen übereinstimmen. 13. Auflösung aller Gruppennormen unter den Gefangenen. 14. Schaffung eines Gruppenbewusstseins unter der Gefangenen, dass sie von ihrem sozialen Umfeld aufgegeben wurden und isoliert sind. 15. Zerstörung jeder emotionalen Unterstützung. 16. Verhindern, dass Gefangene über ihre Haftbedingungen nach Hause oder an Freunde schreiben. 17. Zugang nur zu Publikationen und Büchern ermöglichen und erlauben, die ausschließlich Material beinhaltet, dass das gewünschte neue Verhalten unterstützt wird oder sich ihm gegenüber neutral verhält. 18. Die Individuen in neue und zweideutige Situationen bringen, in denen die Normen bewusst unklar bleiben, und dann Druck auf sie ausüben, damit sie, um dem Druck zu entgehen und eine Atempause/Vorteil zu bekommen, sich an das Gewünschte anpassen. 19. Die Individuen, deren Willenskraft mehrere Male geschwächt oder zerstört wurde, in eine Lebenssituation mit anderen bringen, die in ihrem Denken schon angepasster sind und deren Aufgabe es ist, weiterhin die emotionale Unterstützung des Individuums zu zerstören. 20. Techniken zur Charakterschwächung wie: Erniedrigung, Verunglimpfung, Schreien anwenden, um Gefühle der Schuld, Angst und Beeinflussbarkeit, in Verbindung mit Schlafentzug, strengem Knastregime und regelmässig wiederkehrenden Verhören, auszulösen. 21. Allen unaufrichtigen Versuchen dem Druck von Zellenkameraden nachzugeben mit erneuter Feindseligkeit begegnen. 22. Den Gefangenen durch Zellenkameraden wiederholt darauf hinweisen, wo er in der Vergangenheit oder Gegenwart einmal nicht seinen eigenen Grundsätzen und Werten gemäß gelebt hat. 23. Durch Aufhebung des Drucks gehorsames und unterwürfiges Verhalten belohnen, das den Gehirnwäschezielen entspricht. 24. Schaffung sozialer und emotionaler Unterstützung, die das neue Verhalten verstärken.
Das ist das von dem modernen, demokratischen und zivilisierten Amerika und Europa seit Jahren praktizierte Programm in den Gefängnissen. Alle bisherigen demokratischen Administrationen praktizieren dieses Programm, das von diesem Folterer und CIA- Agenten entwickelt wurde. Auch das von Sami Türk in den F-Typ Gefängnissen angewandte Programm ist dasselbe.
Es wurde bis heute in den "Särgen" von Deutschland, England, Spanien, Italien angewandt. Dieses unmenschliche Programm von Isolation, Folter und Gehirnwäsche stieß überall auf Widerstand von revolutionären Gefangenen. Ohne Zweifel hat diese Foltermethode den grössten und stärksten Widerstand in der Türkei durch den seit 16 Monaten andauernden Widerstand erfahren.

Links zum Thema

Zu Hoppetosse +++ projektwerkstatt.de +++ Direct Action. Zum Anfang.