Anzeigentausch

Hallo und guten Tag ... wir suchen Möglichkeiten für unterschiedliche Formen von Anzeigentausch - in der Hoffnung, damit die selbstorganisierte Projektwerkstatt in Saasen, die Archive dort oder einzelne Projekte weiterentwickeln zu können. Auf dieser Seite stellen wir drei Varianten für solche Tausch-Kooperationen vor. Wir freuen uns, wenn wir Rückmeldungen bekommen und so Vereinbarungen entstehen.

Beste Grüße aus der Projektwerkstatt

 

Der kreative Tausch 1:
Tauschanzeigen zwischen Medien

Am einfachsten ist der Tausch von Anzeige gegen Anzeige zwischen Zeitschriften, Zeitungen oder anderen Veröffentlichungen. Will heißen: Gegen eine (oder mehrere) Anzeigen bei uns, bekommen wir eine (oder mehrere) Anzeigen bei Euch/Ihnen. Unsere Zeitungen sind:

  • grünes blatt (bundesweite Umweltzeitung)
  • Printzip (Veranstaltungsmagazin in Osthessen)

Darüber hinaus können auch unsere weiteren Schriften für Tauschanzeigen genutzt werden, z.B. die Reader im A4-Format, der jährliche Taschenkalender und mehr (siehe Beschreibungen unten).


Der kreative Tausch 2:
Materialspende gegen Anzeige oder Spendenquittung

In der Projektwerkstatt entstehen immer wieder Bücher, Broschüren, Zeitungen und der jährliche Direct-Action-Kalender. Damit verbunden ist die Möglichkeit eines kreativen Tausches: Anzeige gegen Materiallieferung. Das bringt Ihnen und uns etwas:

  • Eine Firma u.ä., die eine Anzeige schaltet, braucht diese nicht mit Geld zu bezahlen, sondern mit dem, was sie hat bzw. kann. Das kann eine gute Chance für zusätzliche Werbung sein, ohne das Werbebudget zu verkleinern. Zudem bietet die Breite der Veröffentlichungen aus der Projektwerkstatt die Möglichkeit, sehr gezielt eine oder auch mehrere für Werbung auszuwählen.
  • Für die Projektwerkstatt sind solche Tauschgeschäfte ebenfalls eine hervorragende Möglichkeit. Denn für das Haus gibt es keine Zuschüsse oder Förderungen. Daher lebt die Projektwerkstatt davon, dass der Ausbau des Hauses, die Ausstattung von Kreativwerkstätten, Seminarräumen usw. sowie das Material für Projekte von Firmen gespenden oder eben getauscht wird. Eine Liste der besonders dringlich gesuchten Materialien gibt es hier ... aber auch anderes und alle Bücher, die in unseren Materialversand passen, sind als Tauschkram gegen Anzeige geeignet.
Wie kann alles ablaufen?

Wir sollten einfach in Kontakt kommen und genauer verabreden, wann und wo eine Anzeige für Sie günstig sein könnte und was wir an Materialien u.ä. brauchen. Auf dieser Seite stellen wir vor, welche Projekte in Frage kommen für Anzeigen.


Der kreative Tausch 3:
Material- oder Geldspende gegen Spendenquittung

Die Projektwerkstatt wird von der gemeinnützigen Stiftung FreiRäume getragen. Selbstverständlich freuen wir uns genauso über Sachspenden wie über einen Anzeigentausch und stellen dann gerne eine Spendenquittung aus. Dafür ist nur nötig, dass neben der Sachspende ein Lieferschein u.ä. zu uns kommt, auf dem der Wert notiert ist. Internetseiten zur Projektwerkstatt ...


Die Orte, wo wir Eure Anzeigen unterbringen können:

Medium 1: Direct-Action-Kalender

Entwurf TitelseiteErscheint fast jedes Jahr im Juli für das Folgejahr.
Format: wechselnd zwischen A6 und A5 (auch Zwischenformate)
Seitenzahl: ca. 200, z.T. plus Beileger
Umschlag: Karton, außen und Umschlaginnenseiten vierfarbig, gebunden. Titel 2006 siehe links.
Papier: Umweltfreundliches Papier
Innenteil einfarbig
Erscheinen: Ende Juli, erste Verteilung auf den großen Camps der verschiedenen Bewegungen.
HerausgeberInnen: Kooperation verschiedener Basisgruppen unbd -aktivistInnen im Umwelt-, Friedensbereich
Preis und Verbreitung: 4 Euro, Rabatte für Mehrfachabnahme und Wiederverkauf.
Auflage: Je 2000 Exemplare.

Der Kalender wird im gesamten deutschsprachigen Raum verschickt.

Inhalte:

  • Übersichtliches Kalendarium (1 Woche pro Doppelseite)
  • Kurztipps, Jahrestage usw. im Kalendarium
  • Kurze Texte, Berichte, Reportagen und mehr rund herum (viele Fotos)
  • Aktionsmethoden vorgestellt, z.B. verstecktes Theater
  • Serviceteile (Adressen, www-Übersichten usw.) im Anhang

Anzeigenpreise (Änderungen des Formats vorbehalten:

  • Beliebige Format bis ganze Seite möglich
  • Farbige Anzeigen auf den Umschlaginnenseiten Seiten möglich
    • Ganze Seite: 640 Euro
    • Halbe Seite: 350 Euro
  • Im Innenbereich (s/w):
    • ganze Seite, max. 13,5x14 cm): 400 Euro
    • halbe Seite, max. 13,5x6,7 cm): 220 Euro
  • viertel Seite max. 6,5x6,7 cm: 120 Euro
  • Pro mm, 1 spaltig = 6,5 cm breit: 1,80 Euro
  • Pro mm, 2 spaltig = 13,5 cm breit: 3,20 Euro

Zeitplanung: Alle Absprachen möglichst bis 1. Juni. Anzeigenabsprachen bis 15. Juni, Übersenden der Vorlagen/Dateien bis 25. Juni. Druckbeginn ca. 1. Juli. Erscheinen, Zusendung und Rechnungsstellung für Anzeigen und Vorbestellungen Ende Juli/Anfang August.


Medium 2: Die Monatszeitung "Printzip"

In ganz Osthessen (Fulda, Bad Hersfeld usw.) sowie in Teilen Nordhessens ist die Zeitung "Printzip" verbreitet. Mit einer Auflage deutlich über 10.000 ist sie die wichtigste Terminzeitung des Raumes. Menschen aus der Projektwerkstatt schreiben in der Zeitung. Daher ist auch möglich, Anzeigen im Tausch gegen Sachspenden zu vermitteln.

Nähere Hinweise über das Printzip und die Mediadaten dort sind auf der Internetseite des Magazins unter www.printzip.de einzusehen. Wegen eines Tausches von Anzeigen gegen Sachspenden nehmen Sie aber bitte direkt Kontakt mit der Projektwerkstatt auf.


Medium 3: Heftreihe und Magazin "Fragend voran"

Im Juli 2005 startete eine neue Reihe von kleinen Themenheften erscheinen. Ihr Anliegen ist die Verbindung von Widerstand und Vision, von Aktion und Utopie:

  • Visionäre Entwürfe für eine andere Gesellschaft
  • Pragmatische Vorschläge für emanzipatorische Veränderungen
  • Praktische Tipps für konkrete Projekte
  • Kreative Ideen für widerständige Aktionen

Mehr Informationen auf den Internetseiten zum Heft. Die Mediadaten lauten:

  • Format: A5 hochkant.
  • Umschlag: Fester Einband
  • Innen: einfarbig, Umweltschutzpapier.
  • Druckauflösung: bis max. 2540 dpi, empfehlenswerte Einstellung für Graphiken in Anzeigenmotiven daher 300-600 dpi.
  • Verbreitung: Deutschsprachiger Raum.
  • Nullnummer: Erste Auflage von 1.600 Exemplare vergriffen, Nachdruck 400 Exemplare.
  • Vertrieb: Nullnummer auf Einzelanforderung (da es ja mit Start des Heftes noch keine Abos gibt) und im Einzelverkauf (Büchertische, Buchhandlungen, Versände, Veranstaltungen, Internetbestellung usw.).
  • Anzeigenpreise:
    • Innen, ganze Seite: 280 Euro (max. 13 x 19 cm)
    • Halbe Seite: 160 Euro (max. 13 x 9 cm quer, 6 x 19 cm hoch)
    • Preis pro mm Höhe und Spalte: 1 Euro (2 Spalten pro Seite, je 6 cm Breite)
    • Umschlag, Farbe möglich (nach Absprache)

Weitere erschienene Hefte:


Medium 4: Bücher des SeitenHieb-Verlages

Jährlich erscheinen mehrere Bücher im SeitenHieb-Verlag. In der Regel ist es möglich, in diesen einzelne Anzeigen unterzubringen. Wenn Interesse besteht, fragen Sie bitte nach den aktuellen Vorhaben des Verlages. Dessen Internetseite lautet: www.seitenhieb.info.


Medium 5: grünes blatt

Mehrmals im Jahr erscheint die bundesweite Zeitung "grünes blatt" in einer Auflage von mehreren Tausend. Die Zeitung ist A4 groß und ist eines der wenigen experimentell offenen Medien, auf jeden Fall aber ganz selten als Kombination zwischen emanzipatorischen Ideen und Umweltschutzthemen, also Selbstbestimmung des Menschen und ökologischen Fragestellungen.

In der Zeitung können Anzeigen untergebracht werden - auch im Tausch gegen Sachspenden. Die Internetseite zum "grünen blatt" findet sich hier ...


Medium 6: Zeitungen und Broschürfen aus aktuellen Anlässen

Neben den beschriebenen Materialien erscheinen weitere Broschüren, Zeitungen und Programmhefte zu besonderen Anlässen. Diese werden einzelfallweise beschrieben. Zur Zeit stehen keine weiteren Veröffentlichungen an.


Medium 7: www.projektwerkstatt.de

Zusammen mit den verschiedenen Projekten, die selbständig eigene Internetbereiche bearbeiten, sind auf der Internetplattform www.projektwerkstatt.de ca. 4.000 Internetseiten gelagert. Je nach Absprache können Werbebanner, Sponsoren- oder Spenderhinweise auf passenden Seiten untergebracht werden. Die jeweiligen Personen oder Gruppen, die die Seiten gestalten, müssen dem aber zustimmen.
Beim Tausch von Internetwerbung gegen Materialien für die Projektwerkstatt in Saasen würden entsprechende Hinweise auf den Seiten der Projektwerkstatt (www.projektwerkstatt.de/saasen) untergebracht.


Zu Hoppetosse /// projektwerkstatt.de /// Zum Anfang