Chronik April 2008

Siehe auch: Übersicht ++ Übersicht 2002 ++ Übersicht 2001 und vorher

  • 1.4., 14.00 Uhr im Jugend-Umweltbüro, Karl-Schmidt-Str. 4 in Magdeburg: Pressearbeit-Einführung - Workshop
  • Mittwoch, 2. April, 16 Uhr am Marktplatz Gießen: Info-Kundgebung gegen Gentechnik und zum bevorstehenden Prozess gegen FeldbefreierInnen

Prozess wegen Feldbefreiung 2008 (vorerst) abgesagt Auf ganzer Seite ++ Extra-Seite


Infoseite
++ Infozeitung und Aufruf (PDF)

Gengerstenfeld in Gießen besetzt Auf ganzer Seite ++ Extra-Seite

Zweiter Bericht vom besetzten Feld Auf ganzer Seite ++ Extra-Seite

Noch ein besetztes Gen-Feld: Oberboihingen Auf ganzer Seite ++ Extra-Seite

Dritter Bericht vom besetzten Feld Auf ganzer Seite ++ Extra-Seite

Genfeldbesetzung nach einer Woche erfolgreich! Auf ganzer Seite ++ Extra-Seite

Besetzte Genfelder Auf ganzer Seite ++ Extra-Seite

  • Samstag, 5. April, 15 Uhr (Start vor dem Regierungspräsidium Gießen): Demonstration gegen Gentechnik ... ein bunter Umzug mit Theater, Parolen, landwirtschaftlichen Maschinen und hoffentlich vielem mehr vom Regierungspräsidium (Genehmigungsstelle), zur Uni (Hauptgebäude) und zum umstrittenen Versuchsfeld mit transgener Gerste ++ Infoseite ++ Infozeitung und Aufruf (PDF)
  • Achtung! Der ab 7. April geplante Prozess gegen FeldbefreierInnen fällt aus! ++ Infoseite zum Prozess und zur Feldbefreiung 2006 ++ Einladungs-/Infoflyer (PDF)
    Sonntag, 13.04.08, 14 Uhr vom Bahnhof Falkenberg (Elster) zum Versuchsfeld: FAHRRAD-DEMO "GEN–VERSUCH der BASF in FALKENBERG (Elster) STOPPEN !" mit anschließender KARTOFFEL-VERBUDDEL-AKTION. BITTE KARTOFFELN MITBRINGEN!!! Die Aktion soll eine wissenschaftliche Auswertung des Versuches unmöglich machen. Mehr ...
  • Mittwoch, 9. April, 19 Uhr, Kleine Bühne Gießen (Bleichstr. 28): Vortragsveranstaltung "Saatgut als Kapitalanlage?" Jürgen Holzapfel vom Hofgut Ulenkrug (Stubbendorf) berichtet über die Aktion "Notkomitee zur Rettung des Saatguts". Als Hintergrund werden die Grundlagen der EU-weiten Rechtsgrundlagen für Saatgutherstellung -handel erläutert.
  • Sonntag, 13. April am oder auf dem Feld
    • 15 Uhr: BürgerInnen-Spaziergang am Feld (eingeladen von Unterstützern, siehe hier)
    • 16 Uhr: Kurzvortrag (30 min plus Fragen/Diskussion) "Genversuchsfelder der Uni Gießen: Wer? Was? Wo? Warum?", Treffpunkt am Parkplatz vor dem Feld (Rathenaustraße)
    • 17 Uhr: Kletterworkshop für AnfängerInnen (auf dem Feld am BesetzerInnenturm!)
  • Montag, 14. April am oder auf dem Feld
    • 18 Uhr: Workshop zu "Emanzipatorischer Gentechnikkritik und rechter Ökologie" (u.a. Auseinandersetzung mit problematischen Positionen in Teilen der gentechnikkritischen Bewegung). Treffpunkt am Parkplatz vor dem Feld (Rathenaustraße)
  • Donnerstag,17. April: Via Campesina - weltweiter Aktionstag zu Landwirtschaft, Gentechnik usw.
  • Freitag, 18. April, 15 Uhr auf dem besetzten Genfeld in Gießen: Eröffnung des BürgerInnenparks - Ansprachen, Seilakrobatik, Musik und mehr
    Freitag bis Sonntag: Zelten, Pflanzen, Gestalten des BürgerInnenpark - und Abschluss der Feldbesetzung ... alle sind eingeladen, mitzumachen!
    danach: BürgerInnenpark 2008 - eine Freifläche in Selbstgestaltung ... einen Sommer lang (so die Universität nicht mit Macht dazwischen geht)

10 Tage Feldbesetzung in Gießen Auf ganzer Seite ++ Extra-Seite

Abschlusswochenende auf besetztem Feld Auf ganzer Seite

  • 17.4.2008 (Donnerstag), 13 Uhr 30, Raum 104, Landgericht 1. Stock (Universitätsstraße 48, Marburg): Berufungsverhandlung gegen Lubomir Ivancik wegen angeblichen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Bericht vom Vorfall und Bericht von der ersten Instanz ...
  • Donnerstag,17. April: Via Campesina - weltweiter Aktionstag zu Landwirtschaft, Gentechnik usw.
  • Freitag, 18. April, 15 Uhr auf dem besetzten Genfeld in Gießen: Eröffnung des BürgerInnenparks - Ansprachen, Seilakrobatik, Musik und mehr ++ Infoseite auf Indymedia++ Presseinfo dazu (PDF)
    • Freitag bis Sonntag: Zelten, Pflanzen, Gestalten des BürgerInnenpark - und Abschluss der Feldbesetzung ... alle sind eingeladen, mitzumachen!
    • danach: BürgerInnenpark 2008 - eine Freifläche in Selbstgestaltung ... einen Sommer lang (so die Universität nicht mit Macht dazwischen geht)

Die vierte Feldbesetzung des Jahres: Forchheim Auf ganzer Seite ++ Extra-Seite

Und weiter: Fünfte Feldbesetzung des Jahres: Groß Gerau Auf ganzer Seite ++ Extra-Seite

  • Ab 25. April: Aktionstage am Genfeld in Groß Gerau
    • Freitag, 25. April, 17 Uhr am Feld: Infospaziergang mit Kurzansprachen
    • Ab Freitag täglich 19 Uhr am Feld: Musik und Feiern gegen Gentechnik (bringt Essen, Musik, Instrumente und mehr mit!!!)
    • Samstag, 26. April, 14 Uhr am Feld: Klettertraining
    • Samstag, 16 Uhr am Feld: Workshop „Warum gegen Gentechnik?“
    • 19 Uhr am Feld: Musik und Feiern gegen Gentechnik
    • Sonntag, 27. April, 15 Uhr am Feld: Infospaziergang mit Kurzansprachen
    • 19 Uhr am Feld: Musik und Feiern gegen Gentechnik
  • 28. April: Die Uni Gießen entscheidet, den Versuch in Groß Gerau abzubrechen:

Schneller Erfolg in Groß Gerau: Versuch abgebrochen Auf ganzer Seite ++ Protest-Seite

  • Montag
    • Tagsüber: Krisentreffen in der Uni Gießen
      Versuchsleiter und Uni-Präsidium beraten zum weiteren Vorgehen in Sachen Genmaisversuche in Groß Gerau. Protestanrufe, -mails und -faxe können helfen, eine Entscheidung gegen die riskante Technologie zu fällen.
    • 16 Uhr auf dem Feld: Anti-Gentechnik-Buttons selber machen ... eigene Motive (ca. 2cm Durchmesser) können mitgebracht werden
    • Gleiche Zeit und Ort: Kletterworkshop für AnfängerInnen und Interessierte
    • 18 Uhr: Fraktionstreffen im Historischen Rathaus Gerauer Parteien bereiten die Stadtverordnetenversammlung vor. Wer spricht sie an auf das Genversuchsfeld?
  • Dienstag
    • Stadtverordnetenversammlung im Historischen Rathaus
      Ideen für Montag und Dienstag: Flugblätter, Transparente und Gespräche vor dem Eingang. Direkte Gespräche mit den Fraktionen. Was sonst noch gefällt ...
  • Tanz in den Mai (Mittwoch/Donnerstag)
    FeldbesetzerInnen und UnterstützerInnen laden ein zu einem fröhlich-widerständigen Abend: Feiern gegen Gentechnik "so oder so" - als Protest, wenn die Uni weitermachen will, oder Freude über das Ende des Versuchs!
  • Abschlußtag und Abbauen (30. April und 1. Mai)
    • Jubelparty und Tanz in den Mai: Gute Idee, Musik, Bands, Salat, Getränke und vieles mehr gewünscht!
    • Party und Abbauen ab 30.4. mittags
    • Nachmittag bis in die Nacht vom 30.4. auf 1.5. Party
    • 1. Mai ca. 10 Uhr: Abfahrt zu Gegenaktionen zum Naziaufmarsch in Neustadt und Kaiserslautern
    • 1. Mai, 10.30 Uhr in Groß Gerau: Maikundgebung mit Redebeitrag eines Feldbesetzers
    • Ganzer 1. Mai: Abbauen bis zum Ende
  • Rund um die Uhr
    Besucht das besetzte Genversuchsfeld am Woogsdammweg (nördlicher Stadtrand östlich der B 44).
    Tragt Euch in die Telefonkette auf dem besetzten Feld ein. Dann bekommt Ihr Nachricht, wenn Unileitung und Polizei räumen lassen, um die Gensaat in die Erde zu bringen!

Abschlussparty in Groß Gerau Auf ganzer Seite ++ Protest-Seite

Erfolgreicher Widerstandsfrühling in Hessen Auf ganzer Seite ++ Protest-Seite ++ Presseinfo (PDF)

Zum Siebten: Feldbesetzung im Wendland Auf ganzer Seite ++ Extra-Seite

Einen Monat früher    +++    Nächster Monat