Chronik August 2015

Siehe auch: Übersicht ++ Übersicht 2002 ++ Übersicht 2001 und vorher

  • 7.-16.8. im Rheinischen Braunkohlerevier bei Köln: Klimacamp
  • 14.-16.8.2015 im Rheinischen Braunkohlerevier bei Köln: Massenaktion zivilen Ungehorsams gegen den Kohleabbau ++ Nachfragen und Kontakt
  • 18.-23.8. in Balge (bei Nienburg/Weser): Aktionscamp gegen Tierfabriken (u.a. Wiesenhof in Wietzen-Holte) ++ Infoseite
    Auf dich warten Skill-Sharing-Workshops, Musik, Kunst, interessante Vorträge, Vernetzung, Spaß und natürlich jede Menge Aktionen mit unterschiedlichen Ansprüchen und Ausrichtungen ++ Info&Anmeldung
  • Sa, 22.8., um 19.00 Uhr in Köln (Kolbhalle, Helmholtzstraße 8-32): Der Weg zur Revolution ++ P&B ++ Infoseite ++ im Rahmen der Vorlesungsreihe "Die Beherrschung verlieren: Anarchie in Theorie und Praxis"
    Jetzt wird es praktischer: Was hilft beim Abbau von Herrschaft? Was schafft Freiräume für Experimente ohne Hierarchien?
  • So, 30.8. bis Sa, 5.9. in der Projektwerkstatt: Ideen- und Planungs"camp" mit Kennenlern-Möglichkeiten der Projektwerkstatt
    Wir wollen einige Tage gemeinsam regionale Ideen und die Vernetzung mit anderen Aktionsplattformen diskutieren. Hintergrund ist einerseits, dass es bei ein paar "neuen" Leuten Interesse an mehr Engagement in der Projektwerkstatt bis Verlegung ihres Hauptaktionsortes dorthin gibt. Und andererseits, dass auch andernorts mehr Interesse an solchen Aktionsplattformen benannt wird. Vielfach ist dann geäußert worden, gern mal die Projektwerkstatt zu besuchen. Zwar ist das alles jederzeit möglich, aber ein fester Zeitraum könnte fördern, dass ...
    - wir in kleinen Runde Ideen für Vernetzung oder konkrete Projekte entwickeln können
    - sich Mensche auch direkt kennenlernen und austauschen
    - die, die sogar selbst ganz oder teilweise in die Projektwerkstatt einsteigen wollen, die Möglichkeit haben, sich dort mal ein paar Tage umzusehen, einzuleben, Radtouren zu Projekten und Konfliktorten, zu z.B. Höfen, Kultureinrichtungen usw. der Region zu machen ...
    Ablaufvorschlag:
    • So, 30.8. Eintrudeln (natürlich können alle kommen, wann sie wollen)
    • Mo, 31.8. ein Tag in der Projektwerkstatt, in den Werkräumen dort, den Bibliotheken, Gespräche in den verschiedenen Räumen darüber, wie sie entstanden sind, wie mensch an Material kommt usw., Diskussionen zu offenen Räumen usw.
    • Di, 1.9. Radtour Reiskirchen-Buseck-Gießen mit Containertour auf dem Rückweg (z.B. Aufteilen in zwei Gruppen für Wiesecktal- und Lumdatalroute)
    • Mi, 2.9. tagsüber in der Projektwerkstatt, nachmittags ab 15 Uhr offenes Cafe (auch für die Öffentlichkeit), Führung durch und Gespräche über die Projektwerkstatt, abends ab 18 Uhr Büffet, eine Gesprächsrunde mit FishBowl zu Sinn und Zweck offener Aktionsplattformen und der Geschichte der Projektwerkstatt (was war gut, was schlecht, wie weiter?) mit (mind.) 3 "Alten Hasen" aus der Projektwerkstatts-Gründungszeit (lasst Euch überraschen, wer da kommt - immerhin Leute, die 1990 aktiv waren!). Danach auf Wunsch: Filme über die Projektwerkstatt ++ Flyer/Plakat (bitte auch vVerteilen/aushängen)
    • Do, 3.9. Radtour zum "Alten Bahnhof Trais-Horloff", dem Gründungsort der Projektwerkstatt ++ auf dem Weg auch zu weiteren Projekten in Lich und Hungen, danach je nach Lust zur Critical Mass um 19 Uhr nach Gießen und Containern
    • ab 4.9. was beliebt ...
      Was immer geht: Filme, Gespräche, Handwerkliches (auch einschließlich dem Beibringen von Fähigkeiten), Containerfahrten ...
      Anfahrt per Trampen über A5, per Fahrrad über R7 von Gießen und Grünberg, per Zug auf der Vogelbergbahn ab Gießen oder Fulda ++ Übernachtung möglich

Einen Monat früher +++  Nächster Monat