Chronik Dezember 2003

Siehe auch: Übersicht 2002 +++ Übersicht 2001 und vorher

Reportage: Vorschau: Prozeß gegen Projektwerkstättler (Seminar "kreative Antirepression") Anzeigen

  • Auch im Dezember weiter ... Uni-Streik und Aktionen. Siehe Streikseiten!
  • 4.12. in Gießen: 24-Stunden-Uni, tags in der Innenstadt, nachts im Uni-Hauptgebäude - mit dabei eine Reihe von Workshops zu "Widerstand und Vision" und einige Gimmicks ...
    • 13 Uhr, Kirchplatz: "Direct Action Einführung inklusive alternativem Stadtrundgang" - Was sind die Ideen hinter und die Formen von kreativem Widerstand, was wären Anwendungsmöglichkeiten im Kampf gegen Sozalabbau?
    • 15 Uhr Marktplatz: "Subversion und Kommunikationsguerilla - Irritation in den Mühlen der Normalität" - Was haben gefälschte Schreiben, Jubeldemos für Sozialabbau und andere subversive Aktionen mit intelligentem Protest zu tun? Was sind die Ideen und Methoden der Subversion?
    • 17 Uhr: Treffpunkt am Uni-Hauptgebäude, um die 24h-Uni von der Innenstadt dorthin umzusiedeln (der Uni-Präsident, auch bisher ein sich zwar einschleimender, aber tatsächlich recht widerlich-hinterhältig agierender reaktionärer Uni-Führer, mag die 24h-Uni nicht ...)
    • 18:42 Uhr (ab dann im 1h-Takt, also 19.42 Uhr, 20.42 Uhr usw.) Uni-Hauptgebäude: "Kreativer Widerstand Parcour" - ein kurzer Ausflug in den Kosmos kreativer Aktionen ... mit Ausstellungen zu Sabotage, Kommunikationsguerilla, Militanz, Widerstand im Alltag usw. Je nach Lust und Laune kann der Rundgang zu einer Direct Action Einführung ausgebaut werden. Die Austellung ist natürlich ständig einsehbar!
    • 22 Uhr, Uni-Hauptgebäude: "Dominanzabbau und kreative Gruppenprozesse für politische Gruppen, WGs, Seminare und Streiks" - Entscheidungsfindung "von unten" meint den Abbau von Hierarchien und Zentralität in den Entscheidungsprozessen sowie das Fördern von Gleichberechtigung: Was wären z.B. Gegenentwürfe zu Mehrheitsabstimmungen, Vollversammlungen oder Frontal-Veranstaltungen?
    • 24 Uhr, Uni-Hauptgebäude: "Lernen ohne Anstalten?" - Studiengebühren sind nur ein Detail eines autoritären Bildungssystems - weitergehende Visionen werden kaum diskutiert: Doch wie wäre ein Lernen ohne Institutionen, Vorgaben und Zwänge organisiert?
    • 2 Uhr nachts, Uni-Hauptgebäude: "Freie Menschen in freien Vereinbarungen und herrschaftsfreie Gesellschaft - nur ein Traum?" - Wie sieht eine Gesellschaft ohne Herrschaft aus? Welche Wege führen da hin? Welches Menschenbild liegt dem zugrunde? Gibt es historische oder aktuelle Beispiele?
    • 4 Uhr nachts, Uni-Hauptgebäude: "Weder Mann noch Frau? Demontage von Zweigeschlechtlichkeit und Ausbruchsversuche aus der sexistischer Normalität" - Die Einsortierung in zwei Geschlechter und die Zweisung bestimmter Rollen ist gnadenlos - gerade deshalb macht es Sinn, über Ausbruchsversuche nachzudenken: Wie können zweigeschlechtliche Normen und Sexismus im Alltag hinterfragt werden?
    • Durchgehend im Uni-Hauptgebäude: "Fuck Gender! Austellung" ... verschiedene Plakatwände, Bilder und Text-Collagen rund um Geschlechterverhältnisse und den Widerstand gegen Sexismus, Schönheitswahn und Zweigeschlechtlichkeit.
    • Ebenso durchgehend: Direct-Action-Parcour (mit Führungen jeweils X.42 Uhr!) ... siehe Extraseite mit Fotos von der Ausstellung, die auch ausgeliehen werden kann!!!
  • 4.12., 8 bis 11.45 Uhr: Hausdurchsuchung in Saasen ... Extraseite!
  • 4.12., 19 Uhr: Lichterkette der Initiative "Sicheres Gießen" vor Amtsgericht und Staatsanwaltschaft ... Einladung dazu ebenfalls im Indymediatext ...

Reportage: Polizei dreht durch: 12 Leute verhaftet! Anzeigen

Reportage: Umsonst essen & Sofas in der Innenstadt Anzeigen

Reportage: 4.12.: Hausdurchsuchung in Saasen & Aktionen gegen Amtsgericht (Extraseite)! Anzeigen

  • Dienstag, 9.12. um 22 Uhr am Amtsgericht Gießen: Lesungen ... wer vorlesen will, bringt einfach was mit. Aus Lust und aus Protest gegen die Repressionsbehörden ... siehe 15.12., aber auch viele andere Anlässe! Während der Aktion gab es einen fetten Polizeikessel und 18 Stunden Inhaftierung ... völlig durchgedrehte Polizei. Mehr ...
  • 11.12. vor dem Rathaus Gießen ... Aktionen gegen die Amtseinführung von Law-and-Order-Bürgermeister Haumann. Mehr im Gießener Anzeiger ...
  • Ab Samstag, 12.12.2003 im Kino Traumstern (Lich) und in der Projektwerkstatt (Saasen): Kritische Ausstellung zu Martin Luther
  • 12.12., ab 18 Uhr. Bunt.Kreativ.Frech.Freitagabend: Offener Abend in der Projektwerkstatt ... Gratisessen, Diskussionen, Film zum Thema "Knast"
    • 16 Uhr: Gemeinsam kochen, schwätzen und mehr
    • 18 Uhr: Essen, schwätzen und mehr :-) ... u.a. über den bevorstehenden Prozeß
    • Anschließend je nach Lust und Laune: Filme zu Knast und Strafe, Diskutieren, Stöbern in den Archiven ...
    • Übernachtung ist möglich
  • 12.-14.12. in der Projektwerkstatt: Seminar "Kreative Antirepression".Am 15.12. stehen Projektwerkstättler in Gießen vor Gericht ... ausreichend Grund, sich über kreative Möglichkeiten des Handelns bei Personalienfeststellung, Verhaftung, im Polizeikessel, gegen Knäste und Justiz oder im Gerichtssaal Gedanken zu machen. Am Freitagabend gehts los (siehe oben) und dann bis Sonntagmittag. Übernachtungsmöglichkeiten sind kein Problem. Und eine Nacht später ... siehe 15.12.!
    Samstag, 13.12., 15 Uhr: Treffen aller ZeugInnen für den Prozeß!
  • 14.12., 11 Uhr im Infoladen Gießen: Hessenweites Treffen selbstverwalteter Zentren
  • 15.12. in Gießen, Amtsgericht (Raum 100A), 8.30 Uhr: Der fette Prozeß gegen zwei Projektwerkstättler. Mehr dazu (und wahrscheinlich gibts noch Aktionen und Treffen in den Tagen vorher, Idee z.B. ein Antirepressions-Seminar am Wochenende davor usw.

Reportage: Längerer Bericht vom Skandal-Prozess Anzeigen

Reportage: Urteil gegen Projektwerkstättler: 9 Monate ohne Bewährung ... Anzeigen

Reportage: Wieder Farbe gegen Law and Order (Grünberg) Anzeigen

Reportage: Aktionen gegen Martin Luther und die Kirche Anzeigen

  • 15.12., 20 Uhr in Gießen im "Begrenzt": Vokü (und ab dann jeden Montag)
  • Ab Dienstag, 16.12.2003 im Infoladen, Alter Wetzlarer Weg 44 (Gießen): Kritische Ausstellung zu Martin Luther
  • 20.12. in Gießen im "Begrenzt": Einweihungsparty mit mehreren DJ`s und DJane`s, großer "Chill-Out-Zone" und evtl. Bands (Mannequin Suicide)
  • Kritische Infoveranstaltungen und Diskussionsrunden zu Martin Luther:
    • Sonntag, 21.12.2003, nach dem Film (ca. 21.45 Uhr) im Foyer des Kino Traumstern (Lich, Gießener Str. 15)
    • Dienstag, 23.12.2003, bei der Vokü (lecker Essen) im Infoladen ... ab ca. 21 Uhr
    • Mittwoch, 24.12.2003, Anti-Weihnachten in der Projektwerkstatt ... ab ca. 18 Uhr mit Gratisessen, Filmen und mehr
  • Montag, 22.12. 13 Uhr ab Kirchenplatz: Demo der Initiative Sicheres Gießen für eine schnelle Inhaftierung von Bergstedt und die Schließung der Projektwerkstatt
  • Dienstag, 23.12., 15 Uhr ab Kennedyplatz (vor dem Amtsgericht/Staatsanwaltschaft) durch die Innenstadt zum Polizeipräsidium Gießen in der Ferniestraße: Inspektion der Polizeikaserne, von der Fälschungen, Lügen, Gewalt, Prügeleien, Unterschlagungen und erfundene Straftaten ausgehen (angemeldete Demonstration)
  • 24.12., ab 18 Uhr. Bunt.Kreativ.Frech.Freitagabend: Offener Abend in der Projektwerkstatt ... Gratisessen, Diskussionen, Film plus Diskussionsmöglichkeit zum Thema "Kirche, Religion, Fundamentalismus und Herrschaft der Moral" ... mehr siehe unten!
    • Tagsüber je nach Lust und Laune: Aktionen gegen Religion und Kirche (in Gießen???)
    • 18 Uhr: Gemeinsam kochen, schwätzen und mehr
    • 20 Uhr: Essen, schwätzen und mehr :-) ... u.a. über Kirchenkritik und über Martin Luther
    • Anschließend je nach Lust und Laune: Filme gegen Kirche und Religion (da ist u.a. "Die unbarmherzigen Schwestern"), Diskutieren, Stöbern in den Archiven ...
    • Bei Interesse: Vorlesestunde aus "Hilfe, die Herdmanns kommen". Zum Inhalt: Die Kinder einer sozial ausgegrenzten Familie gestalten das Krippenspiel der Schule mit ihrer eigenen Inszenierung "neu" und bringen dadurch alle zu unerwarteten Erkenntnissen über die "heilige Familie" und das Weihnachtsfest. Lustiger Text, nicht nur für Kinder unterhaltsam! Wenn jemand Lust darauf hat, würde ich gerne daraus vorlesen bzw. natürlich auch mit anderen zusammen.
    • Übernachtung ist möglich - und auch, dann noch ein paar Tage in der Projektwerkstatt zu bleiben (lohnt sich immer ...)
    • Internetseiten zu Religions- und Kirchenkritik
  • 25.12., ab 11 Uhr im Infoladen Gießen: Flohmarkt und Brunch
  • Nachmittags und abends: Flugblätterverteilen zum Start des Luther-Films am Kino Grünberg
  • 29.12.-4.1.2004 in der Waldorfschule, Darmstadt-Eberstadt: Jugendumweltkongress mit Direct-Action-Parcour, Workshops usw. Tel. der DA-Plattform auf dem Kongreß: ...

Reportage: 28.12.-2.1.2004: Jugendumweltkongreß in Darmstadt mit vielen Aktionen Anzeigen

Einen Monat früher    +++    Nächster Monat
Der Abriss für Herbst 2003 und der Sonder-Uni-Abriss als PDF!