Chronik Februar 2005

Siehe auch: Übersicht 2002 +++ Übersicht 2001 und vorher

Reportage: Verfahrenseinstellung in Gießen erreicht! Anzeigen

  • Mittwoch, 16.2. in Gießen, ab 8.30 Uhr, Amtsgericht, Raum 100, Gebäude A: Prozess gegen Aktivistin wegen Verstössen gegen das Demorecht (Laufen auf der Straße statt auf dem Gehweg, vermeintlich einen Unterstellpavillon zuviel aufgebaut und all so krasse Sachen ...)
    • Die Angeklagte lädt offen ein: "hiermit möchte ich euch alle ganz herzlich zu meinem ersten Gerichtsverfahren einladen! Kein Scherz!
      Ich bin angeklagt, in zwei Fällen gegen das Versammlungsgesetz verstoßen zu haben:
      1. Während einer Demo in Lich im August 2003 sind wir ca. 300 m auf der Straße, statt wie in den Auflagen vorgeschrieben, auf dem Radweg gelaufen. Schlimm, schlimm, das!
      2. Utopie-Camp 2003: Nachdem das Ordnungsamt das Camp erst ganz verboten hat, dann einmal mit Polizeigewalt räumen ließ, waren sie immer noch nicht zufrieden und werfen uns (mir als Anmelderin) jetzt vor, wiederum gegen Auflagen verstoßen zu haben. D.h.: das Camp hatte sich auf eine bestimmte Fläche zu beschränken, die wir überschritten haben sollen - quasi, außerhalb dieser Fläche hätte sich niemand aufhalten dürfen. Soviel zum Kirchenplatz als "öffentlichem" Platz..!
      Es wird sicher sehr aufregend! Und wenn ihr schon immer mal von PolizeibeamtInnen abgetastet werden wolltet (die können das richtig gut, jedeR kriegt eineN ab! ;-), ist das DIE Gelegenheit! Aber keine Sorge. Die tun nichts!" (zu letzterem gibt es auch andere Auffassungen, siehe hier ...)
  • 18.2. in Erfurt, Red Roxx, Pilse 29, 18 Uhr: Das nächste überregionale Vorbereitungstreffen für offene Räume auf dem Sozialforum 2005. Mehr zum Projekt ... die Ergebnisse sind dort auf verschiedenen Wikis zu lesen!
  • 19./20.2. in Erfurt, Red Roxx, Pilse 29, Sa ab 10 Uhr: Thema "HierarchNIE!" (Entscheidungsfindung von unten, Gruppenmethoden usw.). Infoseiten zum Thema ...

Reportage: Hessens Demogebühr wahrscheinlich rechtswidrig Anzeigen +++ Extra-Seite

Reportage: Das Urteil: Hessens Demogebühr rechtswidrig Anzeigen +++ Extra-Seite

  • 20. Februar bis 11. März: Widerstands- und Utopietage
    Ständige aktualisierte Terminliste und Berichte vom WuT 2005 hier ...
    Ort: Projektwerkstatt in Saasen
    Drei Wochen lang ein Intensivkurs in Sachen Selbstorganisierung, Direct-Action und Diskussion um Utopien herrschaftsfreier Gesellschaft? Mal so von Grund auf das alles erfahren, was wichtig ist für kreativ-widerständige Aktionen, für ein gutes Auskommen auch viel Geld, für Projekte und mehr ohne Abhängigkeit von Staat, DGB oder wer sonst noch so den Tropf vieler Gruppen bildet - und dazu noch diskutieren über eine Welt ohne Knäste, Schule, Arbeit, Regierungen usw. Am vorletzten Tag gibt es dann ein besonderes "Angebot", für das auch Aktionen ausgedacht werden können: Der Prozess gegen Projektwerkstättler ...
    Mehr unter www.wut2005.tk - dort steht auch immer das aktuelle Tagesprogramm mit Workshops, die auch ein einmaliges Vorbeikommen lohnen. Für alle die, nicht keine drei Wochen Zeit haben (warum eigentlich nicht?).

Reportage: Gießener Stadtverordnetenvorsteher hetzt gegen Projektwerkstatt Anzeigen +++ Extra-Seite

Einen Monat früher    +++    Nächster Monat