Chronik Juli 2003

Siehe auch: Übersicht 2002 +++ Übersicht 2001 und vorher

  • 29.6.-1.7. jeweils abends: Sperrmüll in Reiskirchen, Saasen und Umgebung: Rumfahren, Suchen, Mitnehmen ... wer mitmachen will, kann jeweils am frühen Abend in der Projektwerkstatt in Saasen eintrudeln
  • Dienstag, 1. Juli, 14.30 Uhr: Gespräch beim Ordnungsamt zur Nutzung des Kirchenplatzes (Treffen der Interessierten 14.15 Uhr am Berliner Platz)
    Ab 20 Uhr in der Volxküche im Infoladen: dabei:
    a) Runde zum Stinkefinger-Prozess (Kessel vor Antibullendemo)
    b) Treffen zur Utopie-Zeltstatt ... neue Idee der Jugendantifa war, dabei ein Cafe zu machen ... cool
  • Mi, 2. Juli, 14 Uhr, Amtsgericht Gießen, Raum 200, 2. Stock: Prozess gegen eine Aktivistin wegen dem "Giessener Kessel" und einem vermeintlichen Stinkefinger Richtung Polizeikamera (Bullenkontrollen vor der Anti-Bullen-Demo im Januar auf dem Seltersweg)Geplant ist ein kreativer Prozess!!! Näheres in Kürze hier oder in der Projektwerkstatt (06401/903283).Wer Lust hat, mitzumachen, sollte sich melden. Vorbereitungstreffen ist wahrscheinlich am Tag zuvor bei der Vokü im Infoladen.

Aktionen gegen Justiz und Gerichtsprozeß am 2.7.2003 Auf Extraseite Anzeige einer externen Internetseite, wenn nicht zu sehen, oben auf "Auf ganzer Seite" klicken!

  • Mi, 2. Juli ab 20 Uhr im Infoladen Gießen: Infotreffen zu dem asnstehenden "Mega"-Prozess gegen Projektwerkstättler - Strategien, Aktenlage, Aktionen ... praktisch wäre, wenn bis dahin die Protokoll-Fetzen zur Aktion vorm CDU-Stand fertig wären. Anklageschrift unter ...
  • Do, 3. Juli, ab 21 Uhr im Infoladen Gießen: Auswertung der No-Burschi-Demo b(von den einladenden Gruppen kam niemand - tolle Kommunikation!)
  • Freitag, 4. Juli, nachmittag: Ausschußsitzung bei der Stadt wegen Oberbürgermeisterkandidatur (Simones Bewerbungsunterlagen wergen „geprüft“), anschließend wollen einige Leute Geschäfte,Kneipen usw. rund um den Kirchenplatz besuchen und informieren.
  • Sa, 5. Juli ab 10 Uhr am Eisenmarkt in Wetzlar: Innenstadtaktionen und Umsonstladen unterwegs

Wahlkampfauftakt in Giessen mit Überraschung und BKA Auf Extraseite Anzeige einer externen Internetseite, wenn nicht zu sehen, oben auf "Auf ganzer Seite" klicken!

  • Mi, 9. Juli, 20 Uhr: Podiumsdiskussion zum Großkaufmarkt usw. am Oswaldsgarten (Veranstalter: BI Burggrabenviertel) - Idee ist, dort mitzudiskutieren, Flyer und eine Einladung zu einer AnwohnerInnenversammlung zum Utopiecamp zu verteilen sowie mit Transpis usw. für Stimmung gegen die Existenz einer Stadtregierung und ähnliches zu machen
  • 11.-13. Juli in Gießen: Aktionen gegen das Stiftungsfest der neofaschistischen Burschenschaft Dresdensia-Rugia (Burschenschaft, u.a. wohnt der amtierenden JN-Vorsitzende dort)
  • Sa, 12. Juli, 12 Uhr: Umsonstladen in der Innenstadt (Drei Schwätzer), anschl.  nochmal Kontakte zu Kneipen und Geschäften in der Umgebung des Kirchenplatzes.  Bei Bedarf auch Treffen und Infoaustausch zum Stand des Camps.
  • Di, 15. Juli, 18 Uhr auf dem Kirchenplatz (bei schlechtem Wetter wird dort „umgeleitet“): AnwohnerInnenversammlung zum Utopiecamp (Vorstellung des Ganzen, Fragen und dann Diskussion um Ideen und Bedenken der AnwohnerInnen ... am besten in kleinere Gruppen)
    · anschl. 20 Uhr: Vokü im Infoladen und Treffen/Infoaustausch zum Stand der Dinge
  • 17.-20.7. in Wilhelmstal (bei Eisenach): Thinkprogressive Festival (diesmal mit Direct-Action-Zelt). Infos zum Festival ...
    "Think progressive" ist bekannter unter Burg Herzberg. Dort fand das Love-and-Peace-Treffen bisher immer statt. Diesmal soll mindestens zweierlei neu sein. Zum einen haben die VeranstalterInnen den Ort gewechselt, nun ist es in der Nähe von Eisenach im kleinen Ort Wilhelmstag geplant.
    Zum zweiten soll es ein Direct-Action-Zelt geben. Dort wollen wir täglich Trainings und Workshops zu direkten Aktionen machen, also zu Straßentheater, Fakes und Kommunikationsguerilla, kreativer Antirepression, direkter Intervention, Blockaden und Sabotage und und und ... Dazu wird einiges Material dort aufgebaut. Wer hat noch Lust, dieses Zelt mitzuorganisieren?
    Kontakt: Projektwerkstatt, Tel. 06401/903283, saasen@projektwerkstatt.de
    Fotos vom Zelt auf dem Festival auf der Infoseite zu Offenen Aktionsplattformen hier ...
  • Mo, 21. Juli ganztags in Gießen: Falten und Sortieren des Direct-Action-Kalender 2003 (mehr zum Kalender ...)
  • Di, 22.+29. Juli, 20 Uhr im Infoladen Gießen: Vokü und Besprechungen zum Utopie-Camp
  • Fr, 25.7. in Gießen, Verwaltungsgericht: Prozeß wegen der Nichtöffentlichkeit der Stadtverordnetenversammlung am 12.12. (siehe www.abwehr-der-ordnung.tk)

Direct-Action-Plattform auf den FREIe HEIDe - Aktionstagen Auf Extraseite Anzeige einer externen Internetseite, wenn nicht zu sehen, oben auf "Auf ganzer Seite" klicken!

Einen Monat früher    +++    Nächster Monat
Download der passenden Ausgabe vom Abriss