Chronik November 2003

Siehe auch: Übersicht 2002 +++ Übersicht 2001 und vorher

  • Di, 4.11., 12.30 Uhr ab Berliner Platz: Demo gegen Sozialabbau und Studigebühren (siehe auch Streikseite ...)
  • Mi, 5.11., Audimax im Phil II: Uni-Vollversammlung mit Verteilung eines Flugblattes voller Aktionsideen (auch im Internet ...)
  • Do, 6.11., 12.15 Uhr, Lindenplatz: "Aktive Mittagspause" gegen Sozialabbau (siehe auch unten)
  • Fr, 7.11., ab 18 Uhr. Bunt.Kreativ.Frech.Freitagabend: Offener Abend in der Projektwerkstatt ... Gratisessen, Diskussionen, Film "Der unsichtbare Aufstand"
  • Sa, 8.11. im Infoladen Gießen: Fuck Gender Party ... ab 16 Uhr inhaltlicher Workshop zum Thema, ab 19 Uhr Workshops zum Crossdressing, Stylen & Co., ab 21 Uhr Party

Aktionen gegen Sozialabbau und Studiengebühren Streikseite ++ Aktionsideen ++ Indymedia zum Streik

Streikbeginn an der Uni-Gießen ... Text zum Auftakt:
Nach längerem Hin und Her, Gezerre um die Organisierungsstrukturen und einigen Konflikten zwischen den Ideen kreativer Widerständigkeit und Aktion "von unten" gegenüber kontrolliert-zentral gesteuerten Protesten ist inzwischen einiges inganggekommen ... und zwar recht bunt und vielfältig. So kann es was nettes werden mit dem beschlossenen Warnstreik ab Montag, den 10. November ... ab 7 Uhr laufen die Blockaden usw. Außerdem soll es vielfältige Aktionen in der Innenstadt, auf den Straßen, Treffpunkt, alternative Bildungsangebote und mehr geben. Je nachdem, wieviele sich engagieren, gibts zudem Anlaufpunkte mit Info-Wandzeitungen, offenen Aktionsplattformen, Umsonstladen und -essen und vieles mehr. Fest steht: Sonntag um 12 Uhr ist Streik-Brunch in den AStA-Räumen. Danach wirds Arbeitsgruppen und konkrete Streik-/Besetzungsvorbereitung geben. Außerdem entsteht eine erste Aktionsplattform mit lauter Aktionsmaterialien wie Farbe, Transparente, Infomaterialien zu Aktionstechniken und mehr - außerdem Workshops zu Aktionsmethoden.

  • Internetseite zu kreativen Aktionen gegen Sozialabbau, Studiengebühren & Co. (auch zum Selbsteintragen weiterer Ideen!)
  • Internetseite zum Streik an der Uni Gießen mit Berichten, Terminen und mehr ... www.asta-giessen.de/streik
  • Sonder-Uni-Abriss ... der politische Terminkalender speziell mit Uni-Themen - hier als PDF-Download!

Aus dem Umfeld der Projektwerkstatt heraus gab es u.a. folgende Aktionen bzw. Mitwirkung:

  • 9.11., 12 Uhr im AStA (neben Mensa, Phil I): Streik-Brunch, viele Arbeitsgruppen und anschließend Aufbau der Offenen Aktionsplattform
  • Ständige offene Aktionsplattform an wechselnden Orten, u.a. ASTA, Phil II/Haus E - mit Materialien für Transpis, Sprühschablonen, Straßentheater und mehr.
  • Offene Lernwerkstatt (Open Space) für alternative Seminare (kaum angenommen, die streikenden Studies standen mehr auf Vorlesungen und Frontalunterrichte als "alternative" Seminare)
  • Workshops zu "Direct Action", "kreativer Antirepression" usw.
  • Einige Einzel"beratungen" zu Aktionen
  • Mitmachen bei Arbeitsgruppen, Plena und VVs (mähhh ...), Demos und einigen Aktionen
  • Zeitweises Mithelfen bei den Blockaden verschiedener Häuser
  • Besetzungsversuch des Uni-Hauptgebäudes, gescheitert an der Zaghaftigkeit der Mehrzahl der Beteiligten, die sich z.B. vom Uni-Präsidenten zum Aufhören überreden ließen, um sich dessen Verbalsympathie nicht zu verscherzen usw.
  • Ständige Beschaffung von Material und Essen (Containern, Spenden usw.) fürs das Gratisessen

Weitere Termine:

  • 13.11., 18 Uhr in Marburg (Hörsaalgebäude Biegenstraße, Raum 110, 1. Stock: Vortrag zur Kritik am Konzept der Nachhaltigkeit und Agenda 21 (Ref. Jörg Bergstedt) ... organisiert außerhalb der Uni als offene Veranstaltung im Cineplex (auf dem weichen Teppichboden des Luxus-Kinos) im Rahmen des Uni-Streiks
  • 16.11., 11 Uhr im Infoladen Gießen: Hessenweites Treffen selbstverwalteter Zentren
  • 16.11., 20 Uhr im AStA der Uni Gießen: Vorbereitungstreffen zum Infotag (Aktionen und Diskussionen in Seminaren usw. am Montag, 17.11., überall an der Uni)
  • 18.11. in Wiesbaden: Demo gegen Sozialabbau und Studiengebühren
  • 19.11. im Audimax (Phil II, Uni Gießen): Vollversammlung aller Studierenden zum Streik
  • 20.11. Vortrag 20 Uhr, Infoladen Gießen: "Das gescheiterte NPD- Verbotsverfahren und die Rolle des Verfassungsschutzes", Referent: Jörg Fischer
  • 20.-23.11. in Halle: Bundes-Ökologie-Treffen (Schwerpunkt "Gentechnik")
  • 21.-23.11. in Halle: Direct Action-Seminar (auch zur Vernetzung von Direct Action - Leuten aus der Region Sachsen-Anhalt, Leipzig usw.)

Direct Action Berichte Herbst 2003 Auf ganzer Seite

Direct Action Seminar in Halle (21.-23.11.2003) Auf ganzer Seite

  • 21.11., ab 18 Uhr. Bunt.Kreativ.Frech.Freitagabend: Offener Abend in der Projektwerkstatt ... Gratisessen, Diskussionen, Film "23" und Debatten zu Verschwörungswahnvorstellungen
  • Di, 25.11., 10 Uhr: Infoveranstaltung zu Uni und Gesellschaft
    Mi, 26.11., 9 Uhr: Die Ergebnisse werden im Phil I der Uni Gießen vorgestellt und diskutiert
  • 27.11. Film 20.30 Uhr, Infoladen Gießen: Kanal-B-Doku über das 6. antirassistische Grenzcamp 2003 in Kölle. Anschließend Informationen zu den bevorstehenden Prozessen gegen zwei Projektwerkstättler
  • 29.11. ab 11 Uhr im Uni-Hauptgebäude: Markt der Möglichkeiten, Infostände von sozialen Initiativen usw. - mit dem Umsonstladen, einem Direct-Action-Parcour und Info-/Büchertisch aus der Projektwerkstatt und Infoständen verschiedener Gruppen aus Gießen. Führungen durch den Direct-Action-Parcour ja nach Interesse.
  • 29./30.11. in Göttingen: Vorbereitungstreffen für den Aktionskongreß selbstorganisierter und autonomer Strukturen Ostern 2003 in Berlin. Die Ausgrenzungen vom ersten Treffen werden bestätigt, peinliche Debatten prägen, während inhaltliche und konkrete Vorbereitung ein Randdasein fristen. Autonom-identitäre, manchmal auch mackerige Nabelschau mit Kellerkinderkrieg-Atmosphäre ... mehrere ProjektwerkstättlerInnen und AktivistInnen aus Mittelhessen nehmen teil. Die meisten wohl zum letzten Mal.

Vorschau: Prozeß gegen Projektwerkstättler (Seminar "kreative Antirepression") Auf ganzer Seite

Einen Monat früher    +++    Nächster Monat
Der Abriss für Herbst 2003 und der Sonder-Uni-Abriss als PDF!