Chronik Oktober 2004

Siehe auch: Übersicht 2002 +++ Übersicht 2001 und vorher

Reportage: Aktionsseite gegen Sozialabbau, Hartz & Co. in und um Gießen: www.kroeten-wanderung.tk

  • Mittwoch, 6.10., ab 12 Uhr: AutorInnen des Buches "Mythos Attac" am Stand des Verlages brandes & apsel auf der Frankfurter Buchmesse
    Anschließend: Etliche Gespräche mit Buchverlagen zu neuen Buchprojekten (Demokratiekritik, Direct-Action-Reihe usw.)
  • 7.10., in Magdeburg, 20.00 Uhr im blaue welt archiv, Thiemstr. 13: Diskussionsveranstaltung "Mythos Attac", Eingangsreferent u.a. Jörg Bergstedt, Autor von "Mythos Attac" ... Bericht: ca. 10 Personen anwesend, wenig konstruktive Debatte
  • 8.+9.10. in Berlin: Diskussionsveranstaltung und Tagesseminar zu Macht und Instrumentalisierung in politischer Bewegung sowie den Gegenstrategien einer Organisierung von unten (Rechts: Ankündigung in der taz vom 8.10.2004)
    • Freitag, 8.10.2004, 19.00 Uhr, Café Größenwahn, Kinzigstr. 9, Diskussionsveranstaltung "Macht, Partiziation und Instumentalisierung in politischen
      Massenbewegungen?
      Thema des Abends soll zum einen die Frage der Organisierung von Bewegungen sein, zum anderen eine kritische Reflexion der inhaltlichen Fokussierungen
      auf Kampagnen, populistische Verkürzungen und der Erfahrungen aus der Bündnispolitik mit etablierten Organisationen. Offene Diskussion mit einigen ?geladenen Gästen?, u.a. Autor des Buches "Mythos Attac", AktivistInnen aus Attac, Sozialforum und Berliner Basisgruppen ... Bericht: Ca. 60 Personen, sehr spannende und engagierte Diskussion ohne Ausgrenzungen und kollektive Identitätskisten.
    • Samstag 9.10.2004, 10-18 Uhr, Café Größenwahn, Kinzigstr. 9, Friedrichshain, Tagesseminar "Mythos Attac - Organisierung und Strategien für eine Bewegung von unten"
      Tagesseminar mit Aufarbeitung der zentralen Thesen zu Attac und anderer AkteurInnen sozialer Bewegungen. Ziel dieser zunächst kritisch-reflektierenden Betrachtung des Ist-Zustandes von Attac ist es in einem zweiten Teil visionär über Perspektiven der Entwicklung des globalisierungskritischen Netzwerkes nachzudenken und konkrete Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.... Bericht: Etwas schleppender Beginn und zähe Debatte. Erst ab ca. 15 Uhr besser. Ca. 15 Personen anwesend.
    • Informationen zur Vorbereitung:
      Attac-kritische Internetseiten: www.attac-online.tk
      Attac selbst: www.attac.de
      Materialien, u.a. das Buch "Mythos Attac": www.aktionsversand.tk
      Organisierung von unten: www.projektwerkstatt.de/hoppetosse
  • 9.+10.10. in Berlin, Zielona Gora, Grünberger Str. 73, Friedrichshain: Anschließend an das Seminar am 9.10. beginnt eine Diskussion zur Idee von Sozialforen: Wie kann ein "offener Raum" konkret aussehen? Welche Möglichkeiten gibt es, die Idee offener Räume zur Grundlage von Sozialforumsprozessen zu machen? Welche Rolle kann dabei die Charta des Weltsozialforums bieten, in der solche Strukturen eingefordert werden ? was in der Praxis aber ständig mißach tet wird?
    Diese Diskussionsrunde hat nichts direkt mit dem Abend- und Tagesseminar zu tun. Sie beginnt am Samstag abend und endet ca. Sonntag nachmittag. Sie wurde initiiert von Beteiligten an der Initiative für ein Sozialforum in Deutschland. Dort kam es zu Auseinandersetzungen, ob das Sozialforum ein offener Raum ohne SprecherInnen, Außenvertretung, Label und inhaltlichen Vorgaben sein soll (wie in der Charta von Porto Alegre festgeschrieben) oder ob es wie ein Verband nach außen vertreten werden kann, Beschlüsse und Erklärungen verfaßt usw. Die Idee des "offenen Raumes" soll in der Diskussion konkretisiert werden - spannend nicht nur für alle, die auf überregionaler Ebene an der Organisierung von Sozialforen mitwirken, sondern auch für Menschen aus regionalen Sozialforen sowie alle sonstigen Interessierten. Kontaktaufnahme während der Tage: ... Einladungstext als .rtf ...
  • Mitte Oktober: Workshops in Berlin zu kreativen Aktionen und Organisierung von unten:
    • Sonntag 20 Uhr in der Offenen Uni berlin: HierarchNIE! (Infos zum Thema ...) ... Bericht: Ca. 30 Personen.
    • Dienstag 19 Uhr in der Offenen Uni berlin: AntiKnast (Infos zum Thema ... und zur Offenen Uni ...) ... Bericht: Ca. 20 Personen, 4 Stunden hochkarätige Debatte um Sinn und Unsinn von Strafe sowie Alternativen in einer herrschafts- und damit straffreien Utopie
    • Mittwoch 20 Uhr in der Offenen Uni berlin: Direct-Action (Infos zum Thema ... und zur Offenen Uni ... ... Bericht: Ca. 50 Personen, aber erst im zweiten Teil und mit deutlich weniger Menschen konkrete Debatte. Vorher Vortrag
  • 23./24.10. in Göttingen: Widerstands-Werkstatt mit Direct-Action-Ausstellung und Workshops
  • 26.-28. Oktober: Endlich - das Grasdach der Projektwerkstatt wird dank einer Spende von Grasdachmaterial vollendet (Fotos hier ...)

Reportage: Buch und Veranstaltungen zu Mythos Attac und Vereinnahmung von Bewegung ... mehr

Reportage: Fake-Reihe zu Arbeitsämter-Schutz in Giessen Mehr hier ...

Reportage: Grundlegende Kritik an Montagsdemos Anzeigen

Einen Monat früher    +++    Nächster Monat +++ PDFs: bnd 1.10.2004