Chronik Oktober 2006

Siehe auch: Übersicht ++ Übersicht 2002 ++ Übersicht 2001 und vorher

  • 6.-9. Oktober 2006: Direct Action-Seminar in Potsdam. Mehr ...
  • 7.10. in Marburg: 2. Hessisches Sozialforum (bislang mehr eine Angelegenheit langweiliger NGO- und GewerkschaftsfunktionärInnen) mit Büchertisch aus der Projektwerkstatt
  • 6.-8.10.06: Queer-feministische Tage in Marburg mit Workshops, Ausstellung ... (Genderseiten im Internet)
  • Montag, 16. Oktober 2006 ab 9 Uhr im Saal 100 A (das ist der rein formal notwendige Termin, an dem wenig abgehen dürfte ... Vaupel ist nicht da, was allerdings nur geringen Unterschied machen dürfte; ZeugInnen werden auch nicht geladen) ... Infoseite zum Prozess
  • Montag, 16. Oktober 20 Uhr, Evangelische Studentinnen- und Studentengemeinde, Henselstraße 7 (Straße gegenüber Haupteingang der AUB): Vortrag „Gentechnikeinsatz in der Landwirtschaft und Welternährung“, Referentin: Dr. Maren Heincke, Referentin für den Ländlichen Raum, Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
  • 20.-22.10. Direct-Action-Seminar in Rostock
    Freitag 18.00 im Cafe Median in der Niklotstraße - Einführung (wird als eigenständige Veranstaltung beworben)
    Samstag 11.00 - 20.00 und Sonntag 11.00 - ? läuft das Seminar
  • 20.-23. Oktober in der Projektwerkstatt Saasen: Widerstand im Alltag. Mehr ...

Reportage: Widerstand im Alltag

  • 20.-23. Oktober in der Projektwerkstatt Saasen
  • Wiki zum Seminar

Protest ist oft nur eine Handlung, die sich auf das Wochenende oder Events wie Wirtschaftsgipfel beschränkt - obwohl Fahrkartenkontrollen, sexistische Werbungen oder rassistische Diskriminierung den Alltag prägen. Daher ist nahe liegend, direkte Aktion zur Alltagsgestaltung zu machen, um aus der permanenten Ohnmacht auszubrechen. Und viele Grundmuster kreativen Widerstands lassen sich auch ohne geplante Aktion fast beliebig anwenden – von verstecktem Theater bis hin zu subtilen Veränderungen an Plakaten oder Produkten im Laden. Dieses Seminar will daher zum einen Grundlagen direkter Aktion und Intervention vermitteln - neben Einführungen sind auch Übungen
geplant. Je nach Wunsch sind auch Trainings im Bahnhof oder an anderen Stellen möglich, wo eine praxisnahe Umsetzung möglich ist.

Reportage: Antirepressions-News von K.O.B.R.A. Anzeigen ++ K.O.B.R.A. im Internet

Einen Monat früher    +++    Nächster Monat