Chronik September 2003

Siehe auch: Übersicht 2002 +++ Übersicht 2001 und vorher

Reportage: UtopieCamp in Gießen ... Extra-Seite!!!

  • 9.9., 21 Uhr im Infoladen Gießen: Vorbereitungstreffen zum Protestcamp gegen das Ausreisezentrum in Nürnberg
  • 11.9., 15 Uhr in München, Amtsgericht, Nymphenburger Str. 16, Raum 232/II: Prozeß gegen einen Projektwerkstattler wegen Aktionen rund um die NATO-Sicherheitskonferenz 2002 ... wer hat Lust, mitzumachen bei Aktionen???

Reportage: Prozeß in München ... Rechtsbeugung??? Anzeigen

  • 11.-14. September in Nürnberg: Protestcamp gegen das Ausreisezentrum (Abschiebelager)
  • 12.-15.9. in der Projektwerkstatt Saasen: Schreiben des nächsten FUI (Freches Umwelt Info) zum Schwerpunkt "Umweltschutz von unten"
  • Freitag, 26. September 2003, 19.00 Uhr: Bewegung - Organisation - Herrschaft (Die Reproduktion von Herrschaft in linken Parteien und Organisationen)
    Kurzvorträge von Dario Azzelini (Berlin/Italien) und Jörg Bergstedt (Umweltschutz-von-unten-Bewegung) mit anschließender Diskussion
    Veranstaltung in der Reihe "Wege aus dem Kapitalismus", Moderation: Ulrich Weiß, Eintritt: 1,50 Euro
    Ort: Kopenhagener Straße 76, 10437 Berlin
  • Donnerstag, 18.9. in Saasen: Vorbereitungen für die Aktionen am Freitag und Samstag
  • Freitag, 19.9. in Gießen: "Einsegnung" der ersten freiwilligen PolizeihelferInnen durch Innenminister, Polizeipräsident, Bürgermeister und andere Law-and-Order-Männer (Flugi zur den geplanten Aktionen)
    Pressetermin (Text der Polizei): Übernahme von 20 Freiwilligen Polizeihelfern in den Dienst des Landes Hessen. Staatsminister Bouffier händigt Dienstausweise aus.
    Wann: Freitag, den 19.09.2003, 13.30 Uhr
    Wo: Stadtverordnetensitzungssaal, Stadthaus, 1. OG, Berliner Platz 1, Gießen
    Teilnehmer: Staatsminister Volker Bouffier
    Stadt Gießen: Bürgermeister Hans-Peter Haumann, 1. Stadtrat Thomas Rausch, Pers. Referent Matthias Klose
    PP Mittelhessen: Polizeipräsident Manfred Meise, POR Lothar Wiese, Leiter PD
    Gießen: EPHK Wolfgang Maier, Leiter
    PSt Nord: EPHK Werner Bursik, Leiter
    PSt Süd: PHK Ulrich Römer, Koord.
    Frw. Pol.-D.: KHK Gerald Frost, Pressesprecher
    Landespolizeipräsidium: LPD Norbert Glück, PHK Dirk Kleiß
    Ablauf der Veranstaltung: 13.30 - 13.40 Uhr Begrüßung und Eröffnung durch Bürgermeister Haumann
    13.40 - 14.00 Uhr Ansprache von Staatsminister Bouffier
    14.00 - 14.10 Uhr Grußwort von Polizeipräsident Meise
    14.10 - 14.20 Uhr Aushändigung der Dienstausweise an die Freiwilligen Polizeihelfer durch Staatsminister Bouffier
    14.20 - 14.40 Uhr Gedankenaustausch mit den in Dienst gestellten Freiwilligen Polizeihelferinnen und -helfern
    anschließend Durchführung eines symbolischen Streifenganges durch den Innenstadtbereich der Stadt Gießen, an dem Herr Staatsminister Bouffier, Herr Bürgermeister Haumann, Herr Polizeipräsident Manfred Meise, Beamte der PD Gießen und zwei Polizeihelfer/-innen teilnehmen werden.
  • Samstag, 20.9. in Gießen: Innenstadtaktionstag gegen den Unsinn von Wahlen sowie für die sofortige Selbstverwaltung aller Stadtteile. Mehr ... und Flugi zur Aktion
    12 Uhr Aktionen rund um die Drei Schwätzer (bringt bunte Klamotten, Musik(instrumente), Spiele, Essen usw. mit)
    13 Uhr Bunte Demo durch die Innenstadt zur Nordstadt (13,1 Prozent Wahlbeteiligung) - gegen Wahlen und Regierungen, für selbstverwaltete Wohnviertel!

Reportage: Einige Tage Direct-Action in Gießen Anzeigen

  • Sonnabend, 27. September, 10.00 bis 16.00: Seminar zum Thema Bewegung - Organisation - Herrschaft (mit Dario Azzelini und Jörg Bergstedt)
    Veranstaltung in der Reihe "Wege aus dem Kapitalismus"
    Schwerpunkte: Warum reproduzieren sich herrschaftsförmige Strukturen in Bewegungen, die Herrschaftsfreiheit und Emanzipation anstreben? Hat das was mit den Zielen zu tun? Oder mit den Organisationsformen? Was kann man dagegen tun? Was gibt es für Erfahrungen? Können Parteien wie die PDS oder Bewegungen wie Attac aus Herrschaftsförmigkeit und Unterwerfung unter Kapitalverhältnisse herausführen?
    Um Anmeldung wird gebeten! Eintritt: 5 Euro, Ort: Kopenhagener Straße 9, 10437 Berlin
  • 27.9. in Frankfurt: Demonstration am 27.09.03 gegen Repression ++ Für autonome Projekte ++ Für selbstbestimmtes Leben. Infos per Mail ... oder Tel. 0178-810 97 14
  • 27.9. in Stuttgart: Friedensdemonstration mit merkwürdigen Bündniskonstellationen und Positionen. Hintergründe hier ...

Reportage: Aktion bei der Bürgimeisti-Stichwahl (28.9.03) Anzeigen

Einen Monat früher    +++    Nächster Monat