auf

Übersichten über diese Seiten: "Alle Themen"-Button links (Seite nach oben scrollen!) ++ Projekte ++ Themen
Projekte Aktionsraum Landbote Mailinglisten Mehr Räume Ausstattung gesucht
Bücher

Aktionsvernetzung in und um Gießen

  Aktionsvernetzung ++ Anlaufpunkte ++ Termine ++ Downloads ++ Links

In Ordnung leben heißt hungern und geschunden werden.
Georg Büchner, Der hessische Landbote

Schon der ganz offizielle (also von der Stadtverwaltung selbst gewählte) Rückblick in die Vergangenheit ist absurd. Am Rande des Brandplatzes werden Georg Büchner (der aus Gießen fliehen musste), Ludwig Börne (der die Anarchie lobte) und andere geehrt, die sich die damalige Politik in Gießen eher wegwünschte. Das ist aber auf den Gedenktafeln nicht erwähnt. Und heute ... würden die auch ihre Probleme haben mit einer Verkehrs-, Umwelt-, Nichtdeutschen-, Frauen-, Kinder-, Bildungs- undsoweiter-Politik, die immer noch (wenn auch modernisiert) Kapital- und Herrschaftsinteressen dient.

Zum Glück gefällt das nicht allen. Zum Beispiel: uns! Damit die verschiedenen Versuche, ein Stück Gießener Welt besser zu machen, miteinander in Kontakt kommen und sich gegenseitig unterstützen können, vor allem aber auch, dass neue Idee gleich eine gute Chance haben zur Verwirklichung, soll es in Gießen Austausch und gemeinsame Unterstützungsstrukturen geben. Dies ist eine der Seiten, auf denen dokumentiert wird, was läuft ...

Aktionsvernetzung in Gießen

Mit einem Direct-Action-Training ging es Mitte April los. Im Anschluss trafen sich viel kleine Runden, um neue oder bestehende Aktionen mit kreativem Schwung zu bereichern. Weitere Ideen sind inzwischen hinzugekommen - und der Wunsch, in Kontakt zu bleiben, sich gegenseitig zu unterstützen und eine Plattform zu schaffen, wo neue Projekte sich vorstellen und interessierte Menschen Einstiegsmöglichkeiten finden. Außerdem soll auf diesem monatlichen Treffen ein Terminplan für die kommenden Wochen erstellt werden einschließlich der jeweiligen Veranstaltungsreihen zu den (festzulegenden) „Themen des Monats“. Dabei soll das Vernetzungstreffen nicht selbst irgendetwas entscheiden, sondern Ideen aufnehmen, verstärken und verknüpfen. Es liegt also an Euch, was da passiert.

Vernetzung per Mailingliste und Faltblatt mit Kalender

Es gibt eine Mailingliste namens „Gießen-Vernetzung“, die genutzt werden kann. Wer mitmachen oder nur -lesen will, kann sich eintragen auf den Treffen oder über www.projektwerkstatt.de/mailing.html. Zudem soll der „Gießener Landbote“ als Faltblatt mit monatlichem Terminplan jetzt regelmäßig erscheinen - das jedenfalls ist ein Vorschlag für das erste Vernetzungstreffen. Einen ersten Versuch haltet Ihr ja gerade in der Hand (oder lest ihn auf dem Bildschirm). Wollen wir so etwas jeden Monat herausbringen? Der Titel „Gießener Landbote“ ist angelehnt an den Hessischen Landboten von Georg Büchner. Bislang wurden auf den Vernetzungstreffen die Termine zusammenzustellen und das Ding dann danach in der Projektwerkstatt zu drucken. Antiquariat Guthschrift und die Projektwerkstatt sind auch ständige Anlaufstellen mit Infomaterial, Räumen zum Treffen und Leuten zum Nachfragen.

Politische Treffpunkte

Der Aktionsraum in Gießen

Jaaaa ... endlich kann auch in Gießen wieder ein offener Aktionsraum entstehen, also eine jederzeit zugängliche Möglichkeit, sich zu treffen, Aktionsmaterial zu lagern und an sie heranzukommen. Verkleidungsmaterial, Transparentstoff mit Farbe, Megafon, Werkzeug, Kreide, Mars-TV-Set und vieles mehr wäre dort jederzeit erreichbar. Der Raum befindet sich im ersten Stock des Antiquariats Guthschrift (Bahnhofstr. 26) und damit direkt an der Fußgänger_innenzone, neben dem Kinocenter (wo einige Kooperationen anlaufen) und gut erreichbar per Bahn und Bus. Der Raum und angrenzende Räume sollen aber noch mehr bieten: Ein Verteilpunkt der SoLaWi (solidarische Landwirtschaft) wird eingerichtet, dazu Platz für Ausstellungen, Kleinkunst, Lesungen, Vorträge und mehr. Die Veranstaltungsreihe „Thema des Monats“ wird in Kino und Antiquariat laufen, ebenso das monatliche Vernetzungstreffen. Grund genug also, den Raum jetzt schön einzurichten. Wer macht mit? Aus dem Antiquariat und der Projektwerkstatt in Saasen sind schon allerhand Sachen in den Raum gewandert. Weiteres ist nötig, z.B. Regal und Schränke, Megafon, mehr Aktionsmaterial, Spüle/Herd/usw. Am 18. beim Vernetzungstreffen können wir weiterplanen. Wer will, kann aber auch schon loslegen. Im Raum hängt ein erstes Plakat mit Ideen und was gesucht wird zur Ausstattung.

Stuhlrunde im Aktionsraum Gießen
Blick in den Raum mit der Rückwand voller Aktionsmaterial-Schränke ++ Unten: Treffen (hier während der Globale Mittelhessen)
Treffen im Aktionsraum

Immer offen, immer bunt - die Projektwerkstatt in Saasen

Schon über 25 Jahre alt, eine Ansammlung vieler Aktionsräume und auch für mehrtätige Treffen optimal ausgestattet ist die knapp 20km östlich von Gießen gelegene Projektwerkstatt in der Ludwigstr. 11 von Reiskirchen-Saasen. Die Anfahrt mit Fahrrad („R7“ von der Gießener Ringallee aus folgen) oder Zug (Bahnlinie nach Grünberg-Alsfeld- Fulda ist einfach (siehe www.projektwerkstatt.de/saasen).

 

In der „Villa Kunterbunt des Widerstandes“ findet Ihr:

Termine in der Projektwerkstatt & Mittelhessen (wenn nicht zu sehen, hier klicken ...)

Der Terminkalender

Veranstaltungsreihen mit „Themen des Monats“: In Kooperation mit dem Kinocenter, dem Antiquariat und allen Gruppen, die sich beteiligen wollen, können wir Themenreihen planen mit Filmen, Vorträgen, Diskussionen, Workshops usw. Der Beginn war mit dem Film „Projekt A“ und einigen passenden Veranstaltungen im Mai 2016. Der Juni stand im Zeichen von "Lebensmittelverschwendung/Containern", weitere Ideen noch ohne Termine sind Kritik an Knast und Psychiatrie, Verschwörungsideologien usw.

 

Downloads von Projekten und für Aktionen

 

Gießener Landbote

Bisherige Ausgaben

Extra-Ausgaben für den Ostkreis

Projekte zu Mobilität in Gießen

 

Allgemeine Materialien

Links

 Unsere Bücher und DVDs (Auswahl):