Projektwerkstatt

GENTECHNIK-LEXIKON

Gentechnik-Steckbrief: BMBF


1. Teil C: Übersicht und die Player (Institutionen, Firmen, Lobbyisten ...)
2. Gentechnik-Steckbrief: KWS Saat AG
3. Gentechnik-Steckbrief: Syngenta
4. Gentechnik-Steckbrief: Monsanto
5. Gentechnik-Steckbrief: Bayer
6. Gentechnik-Steckbrief: BASF
7. Gentechnik-Steckbrief: BMELV
8. Gentechnik-Steckbrief: JKI
9. Gentechnik-Steckbrief: EFSA
10. Gentechnik-Steckbrief: BVL
11. Gentechnik-Steckbrief: ZKBS
12. Gentechnik-Steckbrief: BMBF
13. Gentechnik-Steckbrief: BfR
14. Gentechnik-Steckbrief: InnoPlanta & AGIL
15. Gentechnik-Steckbrief: FNL
16. Gentechnik-Steckbrief: BDP
17. Gentechnik-Steckbrief: TransGen
18. Gentechnik-Steckbrief: BioTechFarm
19. Gentechnik-Steckbrief: AgroBioTechnikum
20. Gentechnik-Steckbrief: IPK Gatersleben

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung ist für den Bereich der Agrogentechnik nicht zuständig, mischt sich aber seit Jahren aggressiv in die Förderung dieser Technik ein. Das geschieht einerseits über Forschungsförderung, zum anderen über den gemeinsam mit dem -->BMELV geschaffenen -->BioÖkonomierat.

Personalpolitik
Der -->BioÖkonomierat ist von Konzernen und LobbyistInnen der Agrogentechnik dominiert. Kritische Personen kommen gar nicht vor.

Förderprogramme
Neben der Personalpolitik ist die Geldvergabe entscheidend. Das BMBF finanzierte das BioSicherheitsprogramm und war damit in den vergangenen Jahren ein entscheidender Ankurbler für Freisetzungen in Deutschland.
1999 war es das BMBF, dass den neu entstehenden Lobbyverein -->InnoPlanta mit knapp 40 Mio. DM fütterte zwecks Aufbau der Gentechnik-Seilschaften.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 3.235.107.209
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam