Projektwerkstatt

DIE PROJEKTWERKSTÄTTEN DER 90ER JAHRE

Göttingen: Kurzinformation


1. Göttingen: Kurzinformation
2. Göttingen: Informationen
3. Geschichte und Arbeit des Jugendumweltbüros Göttingen
4. Momentane Aktivitäten
5. Göttingen: SchülerInnen Aktion Umwelt & Aktion Total tote Dose
6. Göttingen: Gründung des Jugendumweltbüros
7. Göttingen: Projekte
8. Göttingen: Veröffentlichungen
9. Göttingen: Umfeld
10. Göttingen: Mitarbeit
11. Göttingen: Öffnungszeiten
12. Göttingen: "Auftakt", Jugendumweltkongress & Umweltministerkonferenz
13. Jugendumweltbüro Göttingen - die Vorgeschichte: Mehrweg an die Schulen
14. Aktionshandbuch Abfall

Im Göttinger Umwelt- und Naturschutzzentrum sitzt gemeinsam mit fast allen Göttinger Umweltgruppen das Jugendumweltbüro. Das JUB koordiniert die Jugendumweltarbeit in der Region. Es gibt zahlreiche lokale, landesweite und bundesweite Projekte. Ausstattung: Büroeinrichtung. Telefon. Fax. ISDN. Layoutwerkstatt. 1 MS DOS Computer und ein Atari mit DTP, Laser Drucker sowie Modem und Scanner. Comlink-Bretter. Kleines Facharchiv. Layoutarchiv und großes Bildarchiv (ILEX). Megaphon und sonstiges Aktionsmaterial.
Übernachtung: Von Einzelpersonen nach Absprache bei privat, Jugendherberge 2 km.
Der Bahnanschluß ist 10 min. vom Hbf. (zu Fuß). Am Bahnhof-Haupteingang links und an der Post vorbei, über die Straße und hinter dem Finanzamt links, Güterbahnhofsgebäude mit Fahrradständer vor der Tür.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.198.86.28
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam