Projektwerkstatt

DIRECT-ACTION: AKTIONEN GEGEN AUSGRENZUNG, KONTROLLE UND ÜBERWACHUNG

Überidentifizierung


1. Einleitung
2. Überidentifizierung
3. InnenStadtAktionen

  • An verschieden Stellen Gefahrenabwehr-"Infoplakate" anbringen, die völlig durchgeknallte Regeln aufstellen ... auf Toiletten ("Urinieren mit mehr als zwei Personen untersagt", "Nur für KundInnen der Läden ..."), Bushaltestellen ("Benutzen der Sitzmöglichkeiten nur mit gültigem Fahrausweis"), Schaufenster ("Längeres Stehen vor Schaufenstern untersagt ... Se blockieren die Sicht für willige KonsumentInnen") usw. Und auch Orte und Stellen kennzeichnen, an denen wildes Plakatieren oder Lagern erlaubt ist, z.B. mit weißer Farbe Zonen in der Innenstadt schaffen, wo "unnormales" Verhalten ok ist
  • Aufkleber auf Müllkörbe u.ä. anbringen ("Dieser Mülleimer wird videoüberwacht", "Um das Wühlen in Papierkörben zu unterbinden bitten wir Sie, Ihren Müll zu zerkleinern")
  • Fakes (Fälschungen) in Form von Postwurfsendungen, Plakate u.ä., die die Forderungen der Gefahrenabwehrverordnung "überholen" und so den Unmut der Menschen auf Funktionäre und bürokratische Apparate lenken ...

Extraseite zu Fake und Kommunikationsguerilla

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.198.134.127
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam