Projektwerkstatt

IWF/WELTBANK IN PRAG 2000

Einleitung


1. Einleitung
2. Prag – ein Resümee
3. Prag ist vorbei, seit einem Monat
4. S26 in Prag war ein voller Erfolg: Die Straßen von Prag gehörten uns!!
5. Bericht aus der Aktionswoche
6. Der Sturm nach dem Sturm
7. Soli-Arbeit danach 
8. Links

Aktionsauswertungen


PRAG 10.11.2000/12.00:
Das besetzte Haus Ladronka ist nun geraeumt.
Gestern morgen gegen 7.00 kamen die Bullen und erst sah es nur nach Durchsuchungen aus. Als die Bewohner und einige Unterstuetzer bemerkten, dass es eventuell um Raeumung gehen koennte, war es fast zu spaet. Ein paar Leute besetzten zwar das Dach, doch aufgrund zu geringer Unterstuetzung von aussen und extremer Kaelte gingen sie dann schliesslich um ca. 18.00. Die Bullen klauten nahezu alles was drinnen nicht niet- und nagelfest war und rissen eine Mauer nieder. Es wird jetzt gerichtlich darum gehen, ob die Raeumung rechtens war und ansonsten wird es am Samstag eine Demo durch Prag geben (Uhrzeit??) und wer weiss, vielleicht ja noch das ein oder andere mehr. Die Bullen stehen auf jeden Fall heute noch Wache (ein Tag danach) und dies wahrscheinlich auch noch das ganze WE durch. Sie haben Schiss vor einer Wiederbesetzung.

Mehr ...

Weitere Auswertungstexte auf anderen Internetseiten
Bei dem einen handelt es sich um eine Kritik an dem Verhalten diverser trotzkistischer Organisationen - insbesondere der ISO - denen vorgeworfen wird, die während der Vorbereitung der S26-Demonstrationen getroffenen Absprachen gebrochen und damit das Gesamtkonzept ernsthaft gefährdet zu haben. Sie trägt den Titel "Verrat der 'Internationalen Sozialisten' an den Prager Protesten und befindet sich unter:

Der zweite Text ist ein irischer Augenzeugenbericht, der sich auf die Aktivitäten des Blaune Blocks konzentriert und dessen Vorgehen äußerst detailliert und sachlich wiedergibt. Im Gegensatz zu anderen Berichten, die ich bisher gelesen habe, die meist nur einen verschwommenen Eindruck von den eigentlichen Ereignissen vermitteln, ist diese Darstellung äußerst anschaulich. Er versucht allerdings keine umfassende Bewertung und politische Einordnung der Ereignisse.
Wenn er Euch trotzdem interessiert, könnt Ihr diesen aus drei Teilen bestehenden Text finden unter

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 54.224.235.183
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam