u

Direct-Action-Kalender 2006

Siehe auch: Bestellformular für Kalender und Materialien aller Art +++ Projektwerkstatt Saasen
Rückblick zum Kalender 2004 und 2005

Schnell durchgeklickt:

Dieser Kalender ist für 2004 erstmals erschienen. Der 2007er ist zur Zeit in der Mache und kann vorbestellt werden. Überlegt doch, ob Ihr den nicht haben wollt oder für Eure Region/Stadt gleich ein paar mehr abnehmt!!! Hier gibt es eine Bestellseite für den Kalender und noch mehr spannende Materialien ... ab 1.1.2006 gelten für den 2006er-Kalender, von dem es noch Exemplare gibt, neue (günstigere) Preise. Und auch der 2005er-Kalender ist noch zu haben - für echte Fans, NostalgikerInnen und alle, die die dortigen Texte und Tipps auch lesen wollen..

Noch immer der aktuelle ... der 2006er:

Wie immer blieb beim Direct-Action-Kalender wenig beim Alten. Der 2006er hat kein A5-Format mehr, sondern ist quadratisch sein ... etwas größer als eine CD-Hülle. Die weiteren Daten:

  • 240 Seiten mit vielen Einzeltipps, Beispielen und historischen Daten mit Aktionsbezug
  • Dazu kleine Textkapitel zu Anti-Gentech-Aktionen, Antifa-Strategien, Spuren-Vermeidung, Aktionen an Unis, Anti-Knast-Aktionen, Offene Räume und mehr
  • Als Extra: Großer Beileger mit Antiatom-Spiel und Rückseite mit Schablonen-Workshop und Tramp-Ratgeberin

Der neue Kalender: Titel (downloadbar als .jpg, 400 KB)


Kalendarium (PDF-Download)


Textkapitel (PDF-Download)

Das Spiel als Beileger (PDF-Download) und die beiden Titelseiten der Rückseite mit Tramp- und Graffiti-Tipps

Werbeplakat für den Kalender ... downloaden, ausdrucken, aufhängen (am besten auf A3 hochkopieren oder farbig ausdrucken)
Werbeanzeigen/Miniflyer: A6 hoch (PDF-Download), TIF (ca. A6 hoch)

Bestellungen:

Erstmals gibt es zwei Kalendervarianten:

  • Normalvariante mit Beileger (2006: Anti-Atom-Spiel und Tramperkarte ... Jahr drauf dann irgendwas anderes) ... Preis wie bisher 4 Euro/Einzelexemplar
  • "de Luxe"-Variante mit Adressheft und Direct-Action-CD ... Einzelpreis: 7 Euro/Einzelexemplar (für diese Ausführung des Kalenders wird auch ein Verlag gesucht, mit dem der Kalender in den Buchhandel gebracht werden kann)

Preise hier im Überblick (nur für Normalausgabe ... "de-Luxe" gibt's nur zum Einzelpreis:

  • Sammelbestellungen ab 5 Stück: 3 Euro, ab 20 Stück: 2,50 Euro.
  • Einzelbestellungen (bis 4 Stück): 4 Euro.
  • Jeweils plus Porto oder Überbringung nach Vorabsprache auf verschiedenen Sommercamps und beim Sozialforum in Erfurt

Bestellungen:

Kalender als Weihnachtsgeschenk?
Wir lieben diese Rituale nicht, aber selbst zu Weihnachten sind Aktionstipps im Kalender – wer schon 2005 das Abfeiern religiös-autoritärer Aufladung durcheinanderbringen will, sollte aber nicht mehr warten, bis es zu spät ist ... unter dem Firlefanz des Weihnachtsbaums (die Idee wurde in Mitteleuropa zum Durchbruch gebracht als Durchhaltesymbol im deutsch-französischen Krieg ... yeah!) macht sich die "De-Luxe"-Variante natürlich noch besser, weil auf der beiliegenden CD konkrete Aktionsvorlagen auch gleich mit drauf sind.

Protokoll des ersten Treffens zum 2006er Kalender (Silvester 2004/05)

Ergebnisse vom Projekttreffen zum Direct-Action-Kalender 2006

Zeitplanung

  • Bis Mitte April: Layoutvorschläge für die verschiedenen Formate, Druckpreisanfragen für die verschiedenen Formate und grundsätzliche Überlegungen ... werden rumgeschickt, zum Download auf die Internetseite gestellt usw.
  • Bis Pfingsten: Titelbildentwürfe, Texte usw. fertig
  • Pfingsten 2005: Endredaktionswochenende in der Projektwerkstatt Saasen (Text zu Hausbesetzung entsteht zeitlich parallel). Alle Menschen sind herzlich eingeladen!
  • 15.6.: Titelbild in die Druckerei
  • 1.7. Gesamter Kalender in Druckerei, danach Mitarbeitstage in der Druckerei
  • 21.7. Kalender wird auf dem Sozialforum 2005 erstmals verkauft

Format
Bleibt wie immer eine umstrittene Sache. Inzwischen scheint das große Format mehr Akzeptanz zu finden, allerdings bleiben die Stimmen häufig, die eine "Hosentaschenkompatibiltät" fordern. Gegenargumente waren und sind: Bessere Layoutmöglichkeiten, mehr Platz bei größerem Format, außerdem gibt es viele A6-Kalender und wir stehen nicht konkurrierend zu denen.
Dennoch gab es eine Brainstormingphase mit neuen Formatüberlegungen (A6 allerdings schlug niemand neu vor bei dem Treffen):

a. wie bisher
b. hochkant schmal (ca. 10x29,7cm). Positiv: paßt von der Breite her in Taschen. Negativ: Viel verschenkte Fläche in der Falz.
c. quadratisch, d.h. wie eine CD (ca. 15x15cm)
d. wie bisher, aber an der schmalen Seite gebunden - sieht witzig aus, weniger Falz. Unpraktisch, wo es eng ist und der Kalender sehr breit aufgeblättert wird.
Entschieden werden soll mit Layoutvorschlägen (machen alle) und Druckpreisanfragen (macht Simone) am Pfingstwochenende. Kommentare von außen erwünscht.

Favorisiert zur Zeit: Quadratisch ca. 15x15cm.

Kritik und Diskussionsbedarf zum Kalender (unsortierte Sammlung)

  • Format (siehe oben)
  • Mehr Tipps im Innenbereich (wie beim 2004er)
  • Aktionsversandwerbung bündeln statt wie bisher gestreut
  • Polizei- und ähnliche Bilder nicht so sehr in Vordergrund, andere Inhalte wie Homophobie, Sexismus usw. nicht vergessen

Konkrete Ideen (ungeordnete Liste)

  • Cover-Innenseite und Seite 3 als Bildschirm mit Tastatur (wie Laptop), Aktionsslogans auf Tasten, Inhalt auf Bildschirm mit Link-artigen Seitenangaben (geht nur bei bisherigem Format)
  • Mehr Abstand in der Falz
  • Adressverzeichnis auch für Österreich und Schweiz (Kontakte nach dort sind vorhanden)
  • Tramp-Tipps als Kapitel oder Beileger mit Karte(n), Übernachtungsmöglichkeiten, Alltagsorga) ... Kritik kam an möglichem Umfang, dass das Thema "Direct Action" verfehlt werden könnte
  • Monatsdekonstruktion (andere Namen ala Christian Morgenstern) ... Kritik kam daran, dass dann mehr Poesie und weniger Praktikabilität im Vordergrund stünde
  • Spiel auf Beileger, z.B. das Atomspiel der Mageburgis
  • Berichte und Tipps

Themenkapitel
Allgemein: Mehr Texte, aber nur 2, in Ausnahmen 4 Seiten. In Klammern, wer sich drum kümmert, dass Text rankommt)

  • Open-Source-/Aneignungstipps (auch Rechtliches ... Jens)
  • Hausbesetzung (Micha bzw. auf dem Pfingsttreffen dazu)
  • Offener Raum (Jörg)
  • Hacktivism (Jens)
  • Anti-Norm (Espi)
  • Geld-Koop (Jens)
  • Lernen von unten (Micha)

Weitere Idee: Tierrechte, UL? Kooperation mit Ex-Voice u.a.

Kooperationen, Vertrieb
Es wäre wichtig, den Kalender breiter zu streuen ... die verkaufte Auflage reicht nicht zum Überleben, außerdem ist es schade um die Ideen. Problem ist nach wie vor, dass kreativer Widerstand und Organisierung von unten in Deutschland nur versprenkelte Ausnahmen sind.
Konkrete Ideen für Kooperations- und weitere Verkaufsmöglichkeiten (und wer sich drum kümmert):

  • Indymedia (Jörg)
  • Ebay-Versteigerung (Simone)
  • Vertriebsstruktur des A-Kalenders anzapfen bzw. dort nochmal wegen Kooperation nachfragen
  • ASTen u.ä. wegen Druck in ASTA-Druckerei anfragen

Zum Kalendarium

  • Tag- und Monatsnamen auf gleicher Seite (wegen Übersichtlichkeit)
  • event. Überrandkennzeichnung für Monate (bei Druckerei-Preisanfrage mit anfragen, ob und wie das technisch geht)

Beileger
Noch unklar. Denkbar ist eine zu entfaltender Plan, ca. zur Hälfte mit dem Anti-Atom-Spiel und dem Tramperplan mit -tipps.

www.projektwerkstatt.de/kalender
Es gibt noch genügend 2006er Kalender. Neuer Preis seit 1.1.2005: 3 Euro/Stück, ab 3 St. 2 Euro, ab 10 St. 10 Euro.

Alle Entwürfe und weitere Ideen folgen auf diesen Seiten.

Allgemeine Beschreibung des Kalenderprojekts

Format: quadratisch
Seitenzahl: 240
Umschlag: Karton, außen und Umschlaginnenseiten vierfarbig, gebunden. Titel siehe oben, Rückseite rechts.
Papier: Umweltfreundliches Papier
Innenteil einfarbig
Erscheinen: Ende Juli, erste Verteilung auf den großen Camps der verschiedenen Bewegungen (A-Camp, Wendlandcamp, Sozialforum usw.).
HerausgeberInnen: Kooperation verschiedener Basisgruppen unbd -aktivistInnen im Umwelt-, Friedensbereich
Preis und Verbreitung: Durch Anzeigen soll der Preis niedrig gehalten werden, z.B. 2,20 Euro für Sammel-Vorbestellung im typischen Basisgruppen-Umfang (ab 10 Stück).
Auflage für 2004 und 2005: Je 2000 Exemplare.
Der Kalender wird im gesamten deutschsprachigen Raum verschickt.

Inhalte:

  • Übersichtliches Kalendarium (1 Woche pro Doppelseite)
  • Kurztipps, Jahrestage usw. im Kalendarium
  • Kurze Texte, Berichte, Reportagen und mehr rund herum (viele Fotos)
  • Aktionsmethoden vorgestellt, z.B. verstecktes Theater
  • Serviceteile (Adressen, www-Übersichten usw.) im Anhang

Anzeigenpreise für die Ausgabe 2006:

  • Beliebige Format bis ganze Seite (15x15,5 cm Blattgröße, für Anzeigenmotiv aber Rand nötig, also max. ca. 13,5 breit x14cm) möglich
  • Farbige Anzeigen auf den Umschlaginnenseiten Seiten möglich
    • Ganze Seite: 640 Euro
    • Halbe Seite: 350 Euro
  • Im Innenbereich (s/w):
    • ganze Seite, max. 13,5x14 cm): 400 Euro
    • halbe Seite, max. 13,5x6,7 cm): 220 Euro
  • viertel Seite max. 6,5x6,7 cm: 120 Euro
  • Pro mm, 1 spaltig = 6,5 cm breit: 1,80 Euro
  • Pro mm, 2 spaltig = 13,5 cm breit: 3,20 Euro

Zeitplanung: Alle Absprachen möglichst bis 1. Juni. Anzeigenabsprachen bis 15. Juni, Übersenden der Vorlagen/Dateien bis 25. Juni. Druckbeginn ca. 1. Juli. Erscheinen, Zusendung und Rechnungsstellung für Anzeigen und Vorbestellungen Ende Juli/Anfang August.

Zu Hoppetosse+++ projektwerkstatt.de +++ Direct Action. Zum Anfang.