Berufsrevolutionäre
Der Film über die Projektwerkstatt und die politsichen Prozesse in Gießen

Siehe auch: Infoseiten zur Projektwerkstatt ++ Infoseiten zu den Prozessen ++ Versandliste

Einblicke in die dörfliche Umgebung der Projektwerkstatt, Meinungen von DorfbewohnerInnen zu dem alternativen Projekt, Interviews mit den BewohnerInnen und Eindrücke von den Aktionen bis zur Essenbeschaffung aus klug ausgesuchten Müllcontainern - der neue Film "Berufsrevolutionäre" einer überregionalen Filmgruppe liegt jetzt auf DVD vor. Der Titel bildet dabei auch den Anlass: "Berufsrevolutionär" war die Antwort eines Aktivisten beim ersten großen Prozess gegen Projektwerkstättler im Dezember 2003 auf die Frage nach seinem Beruf. Der Film bietet denn auch Hintergründe zu den Justizfällen und dokumentiert in Auszügen den umstrittenen Prozess im Frühjahr 2005 vor dem Landgericht Gießen, als zwei Aktivisten nur aufgrund von belastenden Aussagen Gießener Polizisten zu bis zu 8 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt wurden.

Neben dem Hauptfilm bietet die DVD noch weitere Leckerbissen, unter anderem einen weiteren Film über den Prozessverlauf vom Leiter des Beschwerdezentrums, der kritischen Datenbank über RichterInnen und StaatsanwältInnen in Deutschland. Zudem sind Radiosendungen über den Prozess vor allem des Marburger freien Radios "Unerhört" sowie Mitschnitte zu anderen Prozessen (u.a. in Halle) und einigen Aktionen zu finden. Die beiden Dokumentationen zu Polizei- und Justizskandalen in Gießen runden die vollgepackte DVD ab. Sie kann für 5 Euro in der Projektwerkstatt in Saasen (Ludwigstr. 11) erstanden oder über die Internetseite www.aktionsversand.tk bestellt werden.

DVD, 5 Euro. Bestellungen ...

Der Film lief am 8., 11. und 12.3.2006 im Offenen Kanal von Gießen. Die Presseinformation im Vorfeld:

8., 11. und 12. März: Film "Berufsrevolutionäre" im Offenen Kanal
Einblicke in politischen Strafprozess und das Leben in der Projektwerkstatt

Am kommenden Mittwoch (8. März) oder dem folgenden Wochenende lohnt das Einschalten des Gießener Kabelfernsehens auf Kanal 2 besonders: Zu sehen ist der Film „Berufsrevolutionäre“ – und zwar am Mittwoch um 18.25 Uhr und 22.25 Uhr sowie Samstag und Sonntag jeweils um 18.25 Uhr.
Zum Inhalt des Films: Im Frühjahr 2005 standen zwei Projektwerkstättler vor dem Landgericht Gießen. In 12 Verhandlungstagen wurden sie für mehrere politische Straftaten abgeurteilt. Der hohe Sicherheitsaufwand für diesen Prozess, prügelnde Polizeibeamter vor dem sechsten Prozesstag, absurde ZeugInnen-Vernehmungen und schließlich eine harte Bestrafung prägten das Geschehen, dass auf unter www.projektwerkstatt.de/prozess auch in vielen Berichten festgehalten wurde. Der Prozess selbst, die Geschehen rundherum und vor allem auch das Leben in der Projektwerkstatt in Saasen (www.projektwerkstatt.de/saasen) wurde dabei gefilmt. Entstanden ist ein 17min-langer Film über die Aktivisten in der Projektwerkstatt, Ideen und Aktionsformen sowie über den Prozess und die Ziele der Staatsanwaltschaft Gießen. Der Film, der auch als DVD bestellt werden kann unter www.aktionsversand.tk, läuft auf dem Offenen Kanal Gießen, der auf Kabelkanal 2 in der Stadt Gießen und den meisten Gemeinden des Landkreises zu empfangen ist. Reingucken lohnt sich!

Der Empfang ist nur über den Kabelkanal Gießen möglich, nicht über Antenne oder Satellit!

Für Hintergrundberichterstattung:

Kurzüberblick über die DVD

Der Film "Berufsrevolutionäre" ist der Hauptfilm der DVD. Er ist 17 min lang. Daneben gibt es:

  • Film des Initiators der Richterdatenbank in Deutschland, Dr. Peter Niehenke, über den politischen Prozess in Gießen (auch hier verfügbar: www.beschwerdezentrum.de)
  • Mehrere Radiobeiträge zum Prozess in Gießen
  • Radiobeiträge zu weiteren Prozessen in Gießen und Halle
  • Radiobeiträge zu Anti-NATO-Aktionen in München 2002
  • Die Dokumentationen zu Justiz- und Polizeiskandalen in Gießen 2004 und 2005 (auch hier ...)

Download

Zu Hoppetosse +++ projektwerkstatt.de +++ Direct Action. Zum Anfang.