Bomben-Haumann & Co.
Die fiesen Tricks von Polizei und Justiz

Keine Konsequenzen

Obwohl Haumanns Verhalten völlig eindeutig die Vortäuschung einer Straftat war - und damit selbst eine Straftat -, ermittelte niemand. Als eine Anzeige einging, stellte die Gießener Staatsanwaltschaft das Verfahren schnell ein. Der Generalstaatsanwalt bestätigte das Ganze und das Oberlandesgericht wies die Klageerzwingung zurück - klagebefugt sei nur die geschädigte Institutio. Also die Stadt Gießen, vertreten vom Bürgermeister. Das war aber doch irgendwie der Täter ...


Einstellung der Anzeige u.a. gegen Bürgermeister Haumann - bei allen, also auch bei Haumann, sei nicht erkennbar, dass die wissentlich gelogen hätten. Wie bitte? Der Haumann soll seinen Unsinn auch noch selbst geglaubt haben? Staatsanwälte als Verteidiger ... der Obrigkeit.

Links und Infos zum Thema

Vor ++ Zurück ++ Zum Anfang.