James Bond in Reiskirchen
Die fiesen Tricks von Polizei und Justiz

Siehe auch: Polizeidokumentation Gießen ++ Die Übersichtsseite zur Ton-Bilder-Schau
Sonderseite zu diesem Vorgang

Als die Polizei vom großen Coup träumte ...

AktenEinsichten zum 14.5.2006

Ihr spielt Federball ... und landet im Polizeiknast mit dem Vorwurf, zwei Farbanschläge durchgeführt zu haben. Die ganzen Stories werden von den Bullen entsprechend gefälscht. Problem: Die Polizei hat die Federballgruppe mit einer High-Tech-Sondereinheit rund um die Uhr observiert. Sie kann also selbst beweisen, dass alles nicht stimmt. Also muss die Observation verschweigen werden. Ein Richter wird sogar angewiesen, zu lügen. Er macht das brav, fertigt aber ordnungsgemäß eine Notiz darüber an, dass er eine Haft auf einer Lüge aufbauen soll. Das aber ist erst der Anfang eines Polizei- und Justizskandals, der er in sich hat ...


Start

Hinweise: Die folgenden Seiten sind noch nicht auf allen Browsern überprüft. Bei passendem Browser mit Audio-Plugin müsste zur Zeit bereits nach dem Klick auf "Start" eine Ton-Bilder-Schau anlaufen, bei der sich die Seiten passend zur Länge der Tonbeiträge selbständig erneuern. Fehlt der Ton, kann dieser per Link unten auf der Seite manuell gestartet werden. Alles ist eine reine HTML-Programmierung und damit recht unflexibel. Auch einige Texte sind noch unvollständig. Wer schneller vor- und zurückklicken will oder eine Seite wiederholen möchte, kann die Rück- und Vorbuttons ganz unten auf jeder Seite benutzen.

Achtung: Die externen Links funktionieren nur online - nicht auf der Antirepressions-CD!

Zusammenfassung

Die Polizei nahm vier Personen aus dem Umfeld der Projektwerkstatt ohne Begründung fest. Gegen einen Betroffenen verhängte ein Amtsrichter auf Antrag der Polizei sechstägigen Unterbindungsgewahrsam ohne Ansätze einer juristisch haltbaren Begründung und bei gleichzeitiger, gezielter Vertuschung der realen Umstände. Der Betroffene legte Beschwerde gegen die Maßnahme ein. Auch die weiteren gerichtlichen Überprüfungsinstanzen stützten die Freiheitsberaubung. Nur aufgrund einer Intervention des Bundesverfassungsgerichts kam es überhaupt zur Freilassung der Personen. Gegen die verantwortlichen RichterInnen stellte der Betroffene Anzeigen u.a. wegen Freiheitsberaubung ... das ganze Kapitel als PDF ++ noch ausführlicher als Kapitel im Buch "Tatort Gutfleischstraße. Die fiesen Tricks von Polizei und Justiz" (PDF) ... bestellen!
Achtung!!! Dieser Fall ist noch in der Schwebe - Gerichte und Polizei mauern ... hier lohnt die Recherche. Gerichtsentscheide und -prozesse stehen noch aus. Zum Stand der Dinge wird laufend informiert auf der entsprechenden Internetseite!

Adresse

Projektwerkstatt, Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen-Saasen, Tel. 06401/90328-3, Fax –5, saasen@projektwerkstatt.de
Für Recherchen zu den Fällen sind die drei benannten Dokumentationen und die dazugehörigen Internetseiten unter www.polizeidoku-giessen.tk zu empfehlen. Ein Besuch vor Ort und Einblick in die Akten ist nach Terminklärung jederzeit möglich

Links und Infos zum Thema

www.polizeizeugen.tk:
Die Internetseite zur Ungleichbehandlung von Polizei und Nicht-Polizei vor Gericht. Das Flugblatt zur Aktion (A4 beidseitig zum Kopieren und verteilen)

Vor ++ Zurück ++ Zum Anfang.