James Bond in Reiskirchen
Die fiesen Tricks von Polizei und Justiz

Polizeitaktik: Die große Falle!

Was war aber in die Polizei gefahren? Warum diese spektakuläre Festnahme? Für die verhafteten FederballspielerInnen war das Ganze höchst undurchschaubar. Aus ihrem spaßigen Kontakt zur Polizei wurde gar nichts. Erst schien es, als sei die Polizei desinteressiert - und dann gab es einen Überfall im Stil einer Anti-Terror-Gruppe. Warum das?

Aufklärung gab es erst im August 2006, als der Einblick in die Akten und die hinter dem Polizeieinsatz stehenden Taktik gelangt. Zusammengefasst war die Taktik wie folgt zu beschreiben: Die Polizei WOLLTE, dass ein politischer Anschlag geschieht. Sie schickte deshalb immer alle Streifenwagen weg, damit sich die Aktivistis in Sicherheit wiegten und schließlich einen Anschlag durchführten. Dann sollten sie verhaftet und weggesperrt werden. Zu diesem Zweck war ein riesiges Polizeikommando geplant und durchgeführt worden.


Vermerk PK Franz (Bl. 97)


Vermerk PKin Lerner (Bl. 18)

Links und Infos zum Thema

Vor ++ Zurück ++ Zum Anfang.