James Bond in Reiskirchen
Die fiesen Tricks von Polizei und Justiz

Teil 6 - erste Enthüllungen:

Eilig! Eilig! Der DNA-Test

Die Staatsschützerin Cofsky, hauptamtlich zuständig für die Verfolgung der ProjektwerkstättlerInnen, organisierten einen Blitz-DNA-Test an den Handschuhen des unbekannten Sprayers im Altenfeldsweg. Warum sie überhaupt hoffte, den gewünschten Verdächtigen so überführen zu können, ist unklar, denn die Observation der Polizei war ja schon Beweis genug. Trotzdem kümmerte sich die Beamtin emsig.


Antrag an das LKA zur schnellen DNA-Untersuchung

2 Tage später: Das Ergebnis

Das Ergebnis war nicht überraschend. Unverschämt aber war die Reaktion des Staatsschutzes. Als das Ergebnis ihr nicht in den Kram passte, machte verschwiegen Cofsky & Co. den Befund ...


Vermerk der Staatsschützerin Cofsky vom 16.5.2006 (136).

Damit war die Nicht-Täterschaft zum wiederholten Mal bewiesen. Doch der Festgenommene blieb in Haft. Das Ergebnis wurde von Cofsky nämlich gar nicht an Gerichte oder Staatsanwaltschaft weitergeben. Eine Haftentlassung unterblieb somit.

Links und Infos zum Thema

Vor ++ Zurück ++ Zum Anfang.