/// tierrechte_in_der_kritik // herrschaftskritik // direct action

Diese Seiten werden nicht mehr aktualisiert und gepflegt. Wer hat Lust, sie weiterzuführen? Kontakt ...

Kritik an Tierrechten

Rechte Tendenzen in der Tierrechtsszene

Kritik an Tierrechts-Gruppen


Mensch-Tier-Verhältnis

Links

Veganismus


Tierrechtsmythen und vegane Ausblendungen

a. Hauptwiderspruch Veganismus

Der verbreitete Mythos, dass Veganismus per se das Gute schafft oder Tieren hilft, ersetzt scheinbar die politische Analyse und Reflektion. Selbst die nahe liegendsten Widersprüche werden ausgeblendet: Hinter konventionell hergestellten, „veganen“ Nahrungsmittelen verbergen sich Millionen von Mäusen und anderen sogenannten „Schädlingen“, die mit Häutungs- und Blutgerinnungshemmern brutal getötet werden. Ähnlich kritiklos wird das krasse Ausbeutungsprodukt Soja konsumiert, das Menschen im Trikont ausschließlich für die Reichen auf der Nordhalbkugel produzieren. Und selbst eine komplett vegane, ökologische Landwirtschaft würde in Europa zu einem Wegfall zahlreicher Tierarten führen. Obwohl es sehr nahe liegt, ist nicht spürbar, dass diese Widersprüche in veganen bzw. Tierrechtszusammenhängen diskutiert werden. Der Verdacht liegt nahe, dass „vegan“ mehr ein Code ist, dem das Gefühl der „reinen Weste“ anhaftet, mit Tierausbeutung nichts mehr zu tun zu haben als eine ständige Reflektion von Herrschafts- und Ausbeutungsverhältnissen, die ich für notwendig halte.

b. Mythos Tierbefreiung

„Für die Befreiung von Mensch und Tier“ heißt es so schön – und zugleich verklärend. Denn das Herrschaftsverhältnis von Menschen über Tieren ist nicht auflösbar, weil es keine kommunikative Basis gibt, um miteinander Vereinbarungen zu treffen. Dieser Umstand – nicht der Speziesismus – führt dazu, dass Tiere immer das Objekt menschlichen Handelns bleiben werden. Es ist schlicht unmöglich, dass Menschen mit Tieren verhandeln, wo sie ihre Häuser bauen oder Nahrungsmittel herstellen – und all das hat deutliche Auswirkungen auf Tiere und Umwelt. Selbst das wünschenswerte Ende von Tierhaltung und -Ausbeutung, die Verleihung von Tierrechten wäre das Ergebnis von Entscheidungen, die Menschen unter sich getroffen haben.


Links