Religionskritik

BIOTOPKARTIERUNG

Geländekartierung Biotoptypen und Grobstrukturen


1. Kartenauswertung
2. Entwurf der Leitbilder
3. Geländekartierung Biotoptypen und Grobstrukturen
4. Geländekartierung Detailstrukturen
5. Links und Lesestoff

Die Detailplanung umfaßt die Aufstellung einer Mängelliste und daraus zu folgernder Maßnahmen für alle bestehenden Strukturen sowie (wenn notwendig) detaillierte Pläne bis hin zu Gestaltungsskizzen und Pflanzplänen usw. für die nach dem Biotopverbundplan hinzukommenden Lebensräume. In beiden Fällen ist es unerläßlich, ein „Idealbild“ eines Lebensraumes zu entwerfen und den bestehenden damit zu vergleichen bzw. einen neu zu schaffenden daran auszurichten.
Zunächst werden die bestehenden Strukturen grob erfaßt. Gleichzeitig oder danach sind die Details aufzunehmen. Dazu dienen die Kartierungsbögen (Kopiervorlagen) mit Anleitung und Liste der Zeichen, die in eine Karte 1 : 5000 einzutragen sind und für einige Strukturen ausreichen (siehe unten).

Das Ergebnis der Großstrukturkartierung kann in einer Karte mit Symbolen eingetragen werden (siehe Beispiel rechts: Gehölzstrukturen).

Die verschiedenen Biotoptypen müssen typisiert werden.
  • Beispiel für solche Typisierungen im Katalog der Biotoptypen auf der Landschafts-CD
  • Aus der noch genaueren Beschreibung der Landschafts-CD

Auswertung und Planung aus der Großstrukturkarte

Am Beispiel: Karte der Biotopfunktionen (links) und Plan für einen vollständigen Biotopverband mit Funktionen

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 34.231.244.12
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam