Religionskritik

TRANSSEXUELLENGESETZ

Vielfalt akzeptieren

Das Transsexuellengesetz muss grundlegend reformiert werden. Viele seiner Regelungen entsprechen heute nicht mehr dem sexualwissenschaftlichen Kenntnisstand: Die Voraussetzungen für die Annahme eines Vornamens des anderen Geschlechts müssen liberalisiert werden, ebenso die Voraussetzungen für die personenstandsrechtliche Änderung des Geschlechts; das Gesetz muss für hier lebende Ausländerinnen und Ausländer geöffnet und schießlich muss das Passwesen geändert werden, da es in seiner jetzigen Form zu Diskriminierungen führt.
Einen entsprechenden Antrag haben wir eingebracht, um die Diskussion auch ins Parlament zutragen. Die Bundesregierung will die Reform auf die Lange Bank schieben. Das machen wir nicht mit. Für die Betroffenen geht es um lebensprägende Sachverhalte, die ihre Persönlichkeitsrechte im Kern berühren. Uns geht es darum, die tatsächliche Vielfalt von Identitäten zu akzeptieren, statt transsexuelle Menschen in vorgegebene Raster zu pressen und ihnen das Leben damit zu erschweren.

profil:GRÜN (Zeitung der Grünen Bundestagsfraktion) 6/06 (S. 12)

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 3.225.221.151
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam