Aktionsraum Gießen

BUNTE, OFFENE, FRECHE FREIRÄUME AN VIELEN ORTEN - UNVERKÄUFLICH UND UNKÄUFLICH!

TS - eine alte Kaserne und ein ehemaliger Bahnhof plus Riesengelände in der Altmark


1. Projektwerkstatt in Saasen (Kreis Gießen): Villa Kunterbunt des kreativen Widerstands
2. Werkstatt für Aktionen und Alternativen (WAA) in Düren-Gürzenich
3. K20-Projekthaus in Salzderhelden (Einbeck, nördlich Göttingen)
4. TS - eine alte Kaserne und ein ehemaliger Bahnhof plus Riesengelände in der Altmark
5. Gießen: Aktions- und Kleinkunstraum im Antiquariat Guthschrift (neuer Raum gesucht!)
6. Berlin: Offene Räume plus umgebende Infrastruktur im Kubiz (Weißensee)
7. Kanthaus in Wurzen (bei Leipzig)
8. Funkenhaus und das ganze Leinekollektiv in Greene (Ortsteil von Kreiensen)
9. react!Or in Kempten (Allgäu)
10. FREIraum in Bad Hersfeld
12. Projektwerkstatt Niemandsland in Düsseldorf
13. Viel mehr Räume, z.T. unter Beteiligung der Stiftung ... und manchmal fast vergessen
14. Wo neue Räume entstehen sollen ...
15. Offene Räume auf der Karte
16. Mitmachen oder unterstützen ...

Dieses Gelände mit seinen vielen Gebäude ist eigentlich der Knaller. Es liegt zwar etwas ab vom Schuss, bietet dafür aber richtig viele Möglichkeiten in einer alten Kaserne, mehreren Hallen, dem und ein großes Gelände. Optimal wäre das für Camps - hier könnte eine Basis für Trainings und mehr entstehen. Jedoch das Haus ist besetzt von Menschen, die hier reichlich unpolitisch eher vor sich hin vegetieren als sich selbst entfalten. Sie
sind dort einfach eingezogen, genau wissend, dass eine Stiftung FreiRäume keine Räumungen veranlassen wird. Es ist die Umkehrung der Besetzungsideen aus dem letzten Jahrhundert (die auch dort schon meistens verklärend waren): Die "TS" (wie das Gebäude in Anlehnung an den früheren Namen "Traumschule" genannt wird) ist kaputt-besetzt. Eine politische Plattform ist
durch die Besetzung zur privaten Insel geworden. Aber sie warten auf Rückeroberung für ein buntes, widerständig-aktives Leben ... Gesucht sind:
  • Menschen oder (besser) eine Runde von Menschen, die aus dem ganzen Gelände oder Teilen wieder etwas Offen-Kreatives machen wollen, was für politische Aktivist_innen nutzbar ist, z.B. ein Trainingsgelände für Camps mit Werkstätten in den Gebäuden.


Von oben: Das Gelände als Luftbild - alles zwischen Bahnlinie und den Straßen/Wegen drumherum.
Mehr Infos: Internetseite der TS ++ Suchliste für Sachspenden ++ Termine ++ Projekte
Besonderheiten: Ein riesiges Gelände, nutzbar für Camps, Aktionstrainings und mehr
Spendenkonto: Traumschule Riebau e.V., IBAN DE36 4306 0967 2056 5156 00, BIC: GENODEM1GLS

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 100.24.115.215
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam