Aktionsraum Gießen

UMWELT- UND MENSCHENFREUNDLICHE MOBILITÄT: DIE KONKRETEN VORSCHLÄGE

Verkehrssysteme verknüpfen und intelligent steuern


1. Grundsätze einer umweltfreundlichen und sozial gerechten Mobilität
2. Verkehrsmittel Nr. 1: Bis zu 60 Prozent aller Wege mit dem Fahrrad
3. Verkehrsmittel Nr. 2: Bahnen und Busse
4. Verkehrsmittel Nr. 3: Seilbahnen als Ergänzung
5. Autos verdrängen - aus Ortszentren, um sensible Zonen, barrierefreie Fußwege
6. Politik der kurzen Wege
7. Gute Anbindung bis in kleinste Gehöft/Dorf
8. Lasten- und Güterverkehr
9. Verkehrssysteme verknüpfen und intelligent steuern

Jedes einzelne Verkehrssysteme kann einen Teil der Verkehrswende bewirken. Richtig attraktiv wird aber alles erst, wenn die verschiedenen Verkehrsarten gut miteinander verknüpft werden.
  • Busse und Bahnen müssen barrierefrei sein - ebenso die Fußwege.
  • Gute Mitnahmemöglichkeiten von Fahrrädern in Bussen und Bahnen.
  • Leihräder an den Haltestellen.
  • Wettergeschützte und barrierefreie Übergänge zwischen Bussen und Bahnen mit guter Taktung.

Intelligente Steuerungen

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 18.206.14.36
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam