Abwehr der Ordnung

GLOBAL MARSHALL PLAN: WELTKONTROLLE LIGHT

Wer ist dabei?


1. Einleitung
2. Zitate
3. Wer ist dabei?
4. Stellvertretung pur
5. Links

Quelle: www.globalmarshallplan.com/documents/deutsch/konzept_ueberleg_031113.pdf
Die ersten Unterzeichner
Franz Alt ... Fritz Brickwedde (DBU) ... Maximilian Gege (B.A.U.M.) ... Margrit Kennedy (Steyerberg, Freiwirtschaftlerin) ... Sabine Leidig (Geschäftsführerin Attac) ... Jo Leinen (MdEP, SPD) ... Hermann Scheer (MdB, SPD) ... Friedrich Schorlemmer (Friedensbewegung) ... Hubert Weinzierl (DNR-Präsident, BUND-Ehrenvorsitzender) ... Ernst Ulrich von Weizsäcker (MdB, SPD), Lutz Wicke (Ex-Staatssekretär, CDU), Georg Winter (B.A.U.M.)


Später hinzugekommen u.a.: Wolfgang Kühr (BBU), Susan George (ATTAC Frankreich)

Anwesende bei Treffen
Mehrfach anwesend waren u.a. VertreterInnen von Attac (u.a. Sabine Leidig), BUND (Hubert Weinzierl, Hubert Weiger), Süddeutsche Zeitung sowie Friedrich Schorlemmer.

Promi-Kult
Aus Franz Alt (2005), "Entwicklungspolitik ist Friedenspolitik" in: Alt, Franz/Goldmann, Rosi/Neudeck, Rupert (2005): Eine bessere Welt ist möglich, Riemann-Verlag in München (S. 51 f.)
Die Zündfunken für den globalen Marshallplan und für ein Weltwirtschaftswunder kommen nicht von politischen Spinnern, sondern von Kofi Annan, der heute weltweit für die Milleniumsziele kämpft; von Michael Gorbatschow, der vor 20 Jahren schon einmal die Welt verändert hat; von Al Gore, der schon 1991 mit seinem Weltbeststeller Wege zum Gleichgewicht - ein Marshallplan für die Erde wichtige Impulse für die heutige Marshallplan-Initaitive gab; von Hans Küng mit seinem "Weltethos"; von Jakob von Uexküll, dem Stifter des Alterantiven Nobelpreises; von Maximilian Gege, dem Koordinator von Europas größtem Umweltverband der Wertschaft.

Und auch die Richtigen sind gleich dabei ...

Auszug dem Rundbrief des modernen Unternehmerverbandes UnternehmensGrün am 19.2.2004
Auf einem internationalen Workshop am 29./30. Januar 2004 in Brüssel hat die Initiative "Global Marshall Plan - a planetary contract" ihre Vorstellungen einem zahlreichen europäischen Publikum vorgestellt und gleichzeitig die weitere Vorgehensweise diskutiert. UnternehmensGrün als einer der Mit-Initiatoren war dort durch unsere Mitglieder: Stephan Baldin, Dr. Peter Moll, Guido Steinke und Ulrich Martin Drescher vertreten. Das aktuelle umfangreiche Basispapier der Initiative von Prof. Dr. Radermacher kann herunter geladen werden ...
Wir sollten als Unternehmer versuchen, weitere Interessierte aus der Wirtschaft anzusprechen und zur Unterstützung dieser Initiative zu gewinnen.


bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 3.238.180.255
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam