Abwehr der Ordnung

WAHLALTERNATIVE ASG (WASG)

Strukturen


1. Vorweg: Radikaler Flair
2. Aus den ersten Programmen und Papieren der Wahlalternative ASG
3. Demokratie total!
4. Strukturen

Interne Hierarchien gewollt
Aus dem Gründungspapier vom 15.3.2004, Quelle: www.wahlalternative.de
Eine solche Herangehensweise muss die grundlegende Strategie der das Projekt als aktiver Kern tragenden und führenden Kräfte sein.

Aus "Nagelprobe für Linkspartei", FR vom 14.7.2004
An diesem Abend geht es um Strukturen: Wie kommen die Ideen der Basis auch beim Bundeskoordinationsgremium an?

StellvertreterInnentum gewollt
Aus dem Gründungspapier vom 15.3.2004, Quelle: www.wahlalternative.de
... unbestechliche VertreterInnen der einfachen Leute ...

Eliten sollen neue Partei führen!
Ratschläge von Gerd Mielke in "Das bedrohte Sein prägt das Bewusstsein", FR vom 15.7.2004 (S. 8)

Ein Schwenk dieser Wähler zu einer neuen Partei links von der SPD erscheint vor allem wegen der für ein derartiges Manöver erforderlichen, respektablen Führungsgruppe kurzfristig als eine unwahrscheinliche Option. Derzeit scheinen keine überzeugenden Eliten bereit zu stehen, die Führungsrolle in einer neuen linken Partei zu übernehmen.

Aus der Satzung des Vereins WASG
§ 5 Ausschluss von Mitgliedern
Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es in grober Weise das Ansehen des Vereins schädigt, gegen den Vereinszweck verstößt oder den Vereinsbeitrag 3 Monate schuldig geblieben ist. Über den Ausschluss entscheidet der Bundesvorstand mit Mehrheit von 3/4 der abgegebenen Stimmen. Auf Antrag des ausgeschlossenen Mitgliedes ist der Ausschluss zu begründen.
§ 7 Bundesvorstand
Der Bundesvorstand besteht aus 4 geschäftsführenden und zehn weiteren Vorstandsmitgliedern. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus vier gleichberechtigten Sprecher/innen. ...
Dem Vorstand obliegen die Leitung des Vereins und die Führung seiner Geschäfte. Der Bundesvorstand beschließt eine Wahlordnung die für alle Gremien des Vereines gilt und in der festgelegt ist, dass Frauen mindestens mit ihrem Anteil an der Mitgliedschaft in diesen Gremien vertreten sein sollen. ...
§ 8 ... Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. ...
§ 11 Lokale und regionale Gruppen
Vereinsmitglieder können lokale und regionale Gruppen bilden, die sich an den Grenzen der Gebietskörperschaften orientieren. Die Bildung erfolgt mit Zustimmung des jeweiligen Landesvorstandes.

Derweil wird im Eckpunkteprogramm von Dialog und Konsens geheuchelt
Eine Vielzahl von Themen sind im Rahmen von Formierungs- und Lernprozessen zu bearbeiten. Das braucht Zeit, Konsensorientierung, Rücksichtnahme und wechselseitige Akzeptanz derer, die ein gemeinsames Ziel erbindet.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 18.207.132.226
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam