Abwehr der Ordnung

VEGETATION AUF HALLIG HOOGE

Übersicht über die behandelten Pflanzengesellschaften


1. Einleitung
2. Entstehung des Wattenmeeres und der Halligen
3. Methoden
4. Übersicht über die behandelten Pflanzengesellschaften
5. Strandsoden-Spülsaumgesellschaft (Sallcornietum patulae)
6. Salzschuppenmierenrasen (Puccinellietum distantis)
7. Strandbeifußwiese (Artemkietum maritimae)
8. Strandqueckenrasen (Agropyrdum litoralis)
9. Die mittleren Zeigerwerte der Pflanzen nach ELLENBERG (1992)
10. Zusammenfassung der Ergebnisse

In Tabelle 1 sind die untersuchten Aufnahmeflächen mit ihren Arten und deren Artmächtigkeiten und Soziabilitäten dargestellt. Dabei wurden die Soziabilitäten nur für die Aufnahmeflächen 1 und 4 ermittelt.

Den Kästen in der Tabelle 1 ist zu entnehmen, daß mit den vier Vegetationsaufnahmen vier ganz bestimmte Assoziationen erfaßt worden sind. Bei der Aufnahme 1 handelt es seich um das Salicornietum patulae, die Steranrosen-Spülsaumgessellschaft. Die Aufnahme 2 besnreibt das Puccinellietum distanis, den Salzschuppenmierenrasen, die Aufnahmen 3 und 4 enthalten das Artemisietum maritimae, die Stranbeifußwiese, und das Agropyretum litoralis, den Strandqueckenrasen. Diese Assoziationen lassen sich anhande ihrer Artenzusammensetzung und den Standortverhältnissen, die bei den Aufnahmeflächen angertoffen wurden, gut charakterisieren.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 35.172.111.71
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam