Abwehr der Ordnung

HARTE UND WEICHE FAKTOREN: WIRTSCHAFT UND SOZIALES

Die Unterwerfung des Gesundheitswesens unter das Diktat des Profits


1. Die Unterwerfung des Sozialen unter das Diktat des Profits
2. Die Unterwerfung des Gesundheitswesens unter das Diktat des Profits

Corona - ein Virus und der Kapitalismus als Krisenmacher
Ein neuartiger Krankheitserreger machte sich über die Menschen her. Er startete Ende 2019 in China und breitete sich ab Anfang 2020 über die ganze Welt aus. Keine Frage: Insbesondere die hohe Zahl von Todesfällen unter ohnehin beschwerten Menschen (Alte, Kranke usw.) war besorgniserregend. Aus herrschaftskritischem Blickwinkel waren aber viele Begleiterscheinungen und politische Entscheidungen spannend, für die oftmals ein Zusammenhang mit dem Virus CoVid-19 vorgeschoben schien:
  • Solidarität wurde zur vielgesagten Parole, aber ... Hilfsangebote für Obdachlose wurden gestrichen, die Essensversorgung durch Tafeln eingestellt.
  • Befohlen wurde, dass sich nur noch zwei Menschen treffen sollten, um Ansteckungen zu verringern, aber ... Gefängnisse, Zwangspsychiatrien und geschlossene Heime blieben so, wie sie waren - und an den europäischen Außengrenzen wurden die großen Lager mit bis zu 20.000 Menschen sogar abgeriegelt und weitgehend sich selbst überlassen.
  • Die sog. Schuldenbremse war den Regierenden immer heilig, obwohl sie Investitionen in öffentliche Infrastruktur verhinderte, doch nun ... wurden plötzlich Milliarden in die Konzerne gestopft, und zwar auch über neue Schulden.
  • Überall wird gejammert, die Wirtschaft sei hart betroffen - und klar, viele können wegen Corona nicht arbeiten oder öffnen, aber ... etliche Branchen machen riesige Gewinnen - wie üblich in Krisen. Diesmal sind es vor allem Amazon & Co., dazu die Hersteller von Toilettenpapier, Atemmasken und Medikamenten. Weitere werden hinzukommen.
  • Ärztinnen, die auch im Internet über Schwangerschaftsabbrüche informieren, werden bestraft, aber ... Schwangere, die über eine Beendigung der Schwangerschaft nachdenken, kommen kaum nicht in die Beratung und riskieren dadurch die Säumnis der Fristen.

Hirnstupser - politische Analyse und Nachdenktexte
Hirnstupser am 14.3.2020: Es gibt keinen richtigen Umgang mit Corona im Falschen!
Mehrere Länder haben ihre Grenzen geschlossen, aber schicken ihre Soldat*innen zu „Defender Europe 2020“, dem größten Nato-Militärmanöver seit 25 Jahren. Sport ist verboten, aber in den Autofabriken werkeln sie weiter zu Tausenden an den Klimakillern. Theater, Kitas und Schulen schließen, aber in den Chemiefabriken werden weiter Pestizide zusammengemixt. Vorträge werden abgesagt, aber an den Außengrenzen werden Zigtausende Menschen unter elenden Bedingungen per Polizeigewalt zusammengedrängt und erniedrigt. Das öffentliche Leben wird ausgebremst, aber Kleinwaffen und Panzer weiter zusammengeschraubt. Auch wenn die Angst vor dem Virus noch in diese bislang unangetasteten Sphären vordringen kann, zeigt sich doch eine bemerkenswerte Gewichtung, wo schnell gehandelt wird – und wo die Heiligtümer des kapitalistischen und herrschaftsförmigen Staatswesens stehen. Lieber wird eine Parlamentssitzung verschoben als Militär und Wirtschaft zu bedrängen. Im Gegenteil fallen die Entscheidungen im Stundentakt, Milliarden in Konzerne zu pumpen, die in den letzten Jahren Rekordgewinne eingefahren haben.



bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 18.208.186.139
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam