Abwehr der Ordnung

8 TAGE U-HAFT IN STAMMHEIM

Weitere Reaktionen


1. Kurzfassung
2. Ansichten und Innenansichten aus dem Knast
3. Verhaftet ...
4. Ab zur Bullizei ...
5. Allein ...
6. U-Haft ...
7. Stammheim ...
8. Zelle 49 ...
9. Knastleben ...
10. Knast als Heimat ...
11. Frauen ...
12. Ganz unten ...
13. Was geschieht draußen? ...
14. Den Prozeß machen ...
15. Und weiter ...
16. Vielen Dank ...
17. Spätere Nachträge
18. Reaktionen auf der Hoppetosse-Mailingliste
19. Weitere Reaktionen

---Ursprüngliche Nachricht---
From:
To:
Subject: Re: [Infoladen] bericht u-haft stammheim
Geh Bitte ...!!!!!!
Jörg, Du bist ja nen armer Tropfi!
Naja: Freiheitis für alle politische Gefangis! (was ist mit den Häfis (Knastis in Österreichis)????)
Bitte keine Mailis von Projektwerkstattis mehr. Jetzt ist Schlussis!
Vielis Grüßis an die Stammheimis! (siehe oben) Bitte Jörg: Poste diese Mailis wieder auf Dein(is) (falsch bist ja eh nen Macker) Homepagis (Heimatseitis)!
Viele Grüßis aus Wienis
Infoladenis 10is
PS. Wir sind ja so Hierachies, dass wir jeder Dissi (Diskussion) gerne ausweichen, denn Infantii, infantilis ... Tja, vieleicht scheint es Dir, dass wiris Dich nicht ernst nehmen. Stimmt! Denn Dummheit straft sich selbst! (Leider n icht überall!!!!) PPS. Liebe Leute auf dieser Mailing-Liste: Okay, wir WienerInnen sind blöd, faul und doof, da wir das Protokoll und den Ausschlussbrief gegen Jörg verschusselt haben :::::-(((((((((((, aber unabhängig davon: Die Mail aus Bielefeld war eindeutig genug, die Maili von der Projektwerkstatt ebenso! Könnten wir nicht mal Schluss machen mit dem Scheiss! (Konkret: Jörg und leider auch die Projektwerkstatt hat nix mehr auf diesem Verteiler zu suchen. Lasst uns lieber über Palästina streiten ;-))))))))))
)

Von einem Menschen aus dem Anti-Atomforum-Bündnis
Nun war J.B. im Mai 8 Tage in Untersuchungshaft in der JVA Stammheim und macht jetzt auch hierzu eine Veranstaltung im Doppelpack. Ob aus acht Tager sehr viel mehr Erfahrung zu ziehen ist als der Schock des Einfahrens und des Eingesperrtseins sei dahingestellt. Aber auch das Thema Knast ist nichts Neues.
Seit Jahren waren und sind AktivistInnen immer wieder im Gefängnis, meist weil sie irgendwelche Geldstrafen nicht bezahlen wollten. Auch sie haben versucht, ihre Erfahrungen an andere weiterzugeben. Allerdings nicht so reißerisch aufbereitet wie in diesem Fall, sonder eher etwas verschämt, denn was sind schon vier, sechs, acht Wochen Knast im Verhältnis zu dem, was GenossInnen und FreundInnen überall auf der Welt in jahrelanger Inhaftierung unter ganz anderen Verhältnissen erfahren.


bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 34.231.244.12
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam