Abwehr der Ordnung

1. MAI 2001: POGROMARTIGER ANGRIFF AUF DIE PROJEKTWERKSTATT

Das Trauerspiel geht weiter


1. Einleitung zu Attacke auf die Projektwerkstatt
2. Mehr Infos ...
3. Vorgeschichte: Acht Jahre Ausgrenzung und Angriffe
4. Zwei Tötungsversuche, mehrere Brandattacken, endlos viel Sachbeschädigung: Die ersten zehn Jahre
5. Was ist ein Pogrom?
6. Der "Mitte"-Mob* greift an: Bericht vom 1. Mai
7. Die Mitte setzt ihre Institutionen ein: Politische Äußerungen zum Geschehen
8. Walpurgisnacht-Vorfälle in Saasen haben Nachspiel
9. Das Trauerspiel geht weiter
10. Links zu 2001
11. Die Vorphase 2002 und das Verhalten verschiedener Teile der Gesellschaft
12. Berichte
13. Gegendarstellung (aus dem Dorf)
14. Die Monate danach
15. Scharmützel nach 2002
16. 2014 und 2015: Nazistress
17. Ende 2015: Eine Flüchtlingsunterkunft nach Saasen ...

  • Juli 2001: Neuer Angriff am 14./15. Juli auf die Projektwerkstatt - Autoreifen zerstochen, Autofenster eingeworfen vom Fahrzeug einiger BesucherInnen der Projektwerkstatt ... damit ist der Versuch der Politiker, in einer Mischung aus Druck auf Jugendliche, Ausgrenzung der Projektwerkstatt von den "runden Tischen" und weiterem Sozialrassismus die Gewalt zu beenden, definitiv gescheitert.
  • In der regionalen Presse wurde berichtet, daß es Anzeigen gegen die Projektwerkstatt gäbe - welche, von wem und warum, stand nach Aussagen von LeserInnen nicht drin. Also eher mit Dreck werfen?
  • August 2001: Alle Verfahren gegen die AngreiferInnen werden eingestellt - gegen die ProjektwerkstättlerInnen wird zum Teil weiter ermittelt (Einstellung erst im November). Eine Mitteilung an die Projektwerkstatt erfolgt nicht.
  • September 2001: Erneut wird eine Fensterscheibe eingeworfen. Der Aushängekasten wird zerstört.
  • Oktober 2001: Die Projektwerkstatt bemüht sich, den Stand der Dinge zu erforschen. Das ist nicht so einfach. Die Gemeindevertretersitzungen finden inzwischen nur noch im zentralen Bürgerhaus in Reiskirchen statt, die BürgerInnenfragestunde ist abgeschafft (die Demokratie entwickelt sich weiter ...). Die Grünen, in Reiskirchen in der Opposition, und der designierte neue Bürgermeister Holger Sehrt werden (z.T. mehrfach) um Aufklärung gebeten. Alle hatten beim Ortstermin mit Ilka Schröder ihre Kooperation und weiteres Bemühen angekündigt. Nun zeigt sich, daß auch das nur Luftblasen waren: Holger Sehrt antwortet gar nicht, die Grünen zunächst gar nicht, dann hinhaltend und schließlich äußert ein Grüner bei einem direkten Besuch bereits im zweiten Satz, daß die Bauwagen auf dem Grundstück der Projektwerkstatt wirklich nicht schön aussehen (so werden auch bei den Grünen die Täter-Opfer-Verhältnisse in sozialrassistischer Manier schnell mal umgedreht). Auch das eigene Kinder beim Angriff am 1. Mai dabei waren, ändert nichts daran, daß Grüne Funktionsträger deutlich signalisieren, mit der Projektwerkstatt nichts zu tun haben zu wollen.
  • November 2001: Nazis kleben ein Rudolf-Hess-Plakat an die Wand der Projektwerkstatt. Die ProjektwerkstättlerInnen lassen es dort hängen mit einem Begleittext, der das Hängenlassen erklärt und zu Aktivität gegen Nazi-Parolen aufruft (siehe Text). Das Plakat bleibt ca. einen Monat hängen. Währenddessen werden andere Plakate der Projektwerkstatt mehrfach abgerissen.
  • Dezember 2001: Die Brombeerhecke verwelkt ... ein genauerer Blick: Mal wieder sind die Brombeeren mit einer Heckenschere u.ä. an vielen Stellen durchtrennt worden.
  • Januar/Februar 2002: Verschiedene Kleinteile im Garten sind zerstört worden. Auch der reparierte Aushängekasten ist wieder beschädigt worden. Die Brombeerhecke wurde erneut attackiert, diesmal gründlich und von unserem Grundstück aus. Es gibt deutlich mehr Pöbeleien von Jugendlichen (mindestens jede zweite Begegnung in Saasen oder das Vorbeigehen am Grundstück endet mit Sprüchen gegen uns - wenn auch immer erst aus sicherer Entfernung ...). Einzelne Jugendliche fragen gierig nach, ob am 1. Mai die Nazis kommen ...

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 3.238.94.194
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam