Projektwerkstatt

AKTIONEN ZUR BUNDESTAGSWAHL 2005

Grundidee


1. Widerstand rund um die Bundestagswahl 2005
2. Grundidee
3. Hintergründe zum Widerstand gegen die Bundestagswahl 2005
4. Antiwahlaktion in Berliner Wahllokal
5. Downloads zur Wahl
6. Links

Grundidee ist eine Mischung aus Workshops, Diskussions-Veranstaltungen zu Wahlen und Demokratie – und natürlich viele bunte Aktionen. Als Treffpunkt dient die Offene Uni Berlins (OUBS), für die eine während der Tage nutzbare Direct Action Plattform mit Materialien für Aktionen eingerichtet wird. Dort wird es auch Einführungs-Workshops zu Aktionskunst und kreativem Widerstand geben, um Know-How weiter zu geben und die gleichberechtigte Organisierung von Aktionen zu fördern. Aber auch spontane Verabredungen oder spezielle Trainings zu Aktionsformen sind möglich.

Treffpunkt

Als Treffpunkt während der Woche dient die Offene Uni BerlinS (OUBS, www.offeneuni.tk), HU-Campus-Nord, Philippstr. 13 (Nähe U-Bhf Oranienburger Tor). Dort sollten immer ein paar Leute sein, die ansprechbar sind.

Vorbereitung

Die Organisierung der Tage läuft über Treffen in Berlin und ein offenes Wiki, auf denen alle Interessierten eintragen können, was sie z.B. vorbereiten, welche Materialien noch gesucht werden usw.

Mobilisierung

Kontakt

Wenn du einen Schlafplatz in Berlin während der Aktionstage suchst oder sonstige Anfragen hast - einfach Kontakt aufnehmen:
  • Kontakt-Anrufbeantworter für Schlafplatzanfragen: (030) 86 87 01 519.
  • E-Mail: piratenutopie (ätt) web.de
  • Kontakt-Handy während der Aktionswoche: 0171-8348430


Termine zu den Aktionstagen

Direct Action Workshops
  • So, 28. August ab 20 Uhr in der OUBS: Einführung in Direct Action (mit Schwerpunkt Wahl-Aktionen)
  • Mo., 29. August ab 12 Uhr in der OUBS: Offenes Frühstück (als Anlaufpunkt zur Tagesplanung usw.)
  • Mo., 29. August ab 16 Uhr in der OUBS: Workshop zu Kommunikationsguerilla
  • Mo., 29. August ab 18 Uhr in der OUBS: Workshop zu kreativer Antirepression (offensiver Umgang mit Repression)

Inhaltliche Veranstaltungen
  • Di., 30. August ab 14 Uhr in der OUBS: Perspektiven gegen die Arbeit und die Einheitspartei für Arbeit (offene Diskussionsrunde vom Anti-Arbeits-Kreis)
  • Di., 30. August, 19.30 Uhr in der OUBS: Die Demokratie und ihre Idealisten

    Ende August entscheidet das Bundesverfassungsgericht darüber, ob dieses oder nächstes Jahr Wahlen zum deutschen Bundestag stattfinden. Die Parteien gehen offenbar davon aus, dass der Urnengang am 18.09.2005 angesagt ist und kleistern die ganze Stadt zu mit knackigen Sprüchen und Porträtfotos ihrer Kandidaten voll. Daraus kann man einiges entnehmen. Wenn man eine Herrschaft wählt, dann steht das Verhältnis Herrscher-Untertanen erst einmal überhaupt nicht zur Debatte bzw. zur Wahl. Dass es Knechte und Herren, Unterordnung und Herrschaft gibt, daran ändern Kreuze gar nichts. Weitergedacht: Wenn Personen (Erststimme) oder Parteien mit Personenlisten (Zweitstimme) zur Wahl stehen, dann steht das, was diese Personen dann vorhaben in der Periode ihrer Amtszeit, der Inhalt ihrer Entscheidungen, auch nicht zur Wahl. Darüber wird auch im Grundgesetz reflektiert, wenn es heißt, dass die Abgeordneten nur ihrem Gewissen unterworfen sind. Eigentlich ist das Wählen also eine recht bescheidene Angelegenheit. Neben einer etwas ausführlicheren Wahlkritik, als die hier im Ankündigungstext angerissene, wollen wir auf dem Workshop anhand von Thesen besprechen, was Demokratie noch beinhaltet, warum sie so gelobt wird und wieso Linkspartei oder ungültig wählen auch keinen vollen Bauch und eine schöne Wohnung garantieren. Desweiteren wollen wir ein paar kritische Anmerkungen zu Vorstellungen machen, die meinen, die Demokratie wäre noch nicht "richtig verwirklicht". (Veranstaltung von junge linke)
  • Mi., 31. August, ab 12 Uhr in der OUBS: Workshop zur situationistischen Theorie und Praxis
  • Mi., 31. August, 19.30 Uhr in der OUBS: Schaffen oder lähmen Wahlen Bewegung? (Fishbowl-Diskussion)
  • Fr., 02. September, 16 Uhr in der OUBS: Sozialproteste 2002 bis 2005 in Berlin. Wie kann die außerparlamentarische Bewegung gegen Sozialabbau gestärkt werden? Wie weiter mit den Protesten?

Termine zur Vorbereitung
  • 23.08.2005 wieder von 12 bis 14 Uhr an der Offenen Uni - Treffen der Anti-Arbeits-Gruppe ... Vorbereitungskreis der Aktions-Tage


Links zum Widerstand gegen die Bundestagswahl 2005

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 34.228.30.69
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam