Projektwerkstatt

TALSPERRE GOLDISTHAL ... KÄUFLLICHE NGO?

BUND-Mitgliederversammlung debattiert über Käuflichkeit


1. BUND-Mitgliederversammlung debattiert über Käuflichkeit
2. Der Ablauf
3. Der Vertrag
4. Im Mittelpunkt: Der Bundesvorstand
5. Harmonie statt klare Positionen
6. Gesamttrend 'Harmonie und Managment'

Goldisthal hat die Jubelfeiern und Selbstbeweihräucherung des BUND deutlich verdorben. Im Bericht des BUND-Bundesvorstandes zur Bundesdeligiertenversammlung 1997 am 6.-8. Juni in Bad Hersfeld findet sich die Passage: 'Die Auseinandersetzung über das geplante Pumpspeicherwerk Goldisthal (Thüringen) und den Vergleich, den der BUND in Thüringen mit dem Energieversorger VEAG abgeschlossen hat, haben die BUNDgremien in den letzten Wochen sehr beschäftigt. Sie droht, die gute Bilanz des letzten Jahres zu überschatten'. Schon im Vorfeld der Deligiertenversammlung hatte es erhebliche Kritik an dem 'Deal' des BUND Thüringen gegeben. Auf der Versammlung gab es etliche harte Wortgefechte, am Ende aber setzten sich die durch, die die Klärungen verschieben wollten oder aber Konsequenzen ablehnten. 5 Personen überstanden unbeschadet Abwahlanträge, obwohl sie deutlich aussagten, die Vorgehensweise für den Vergleich weiterhin für richtig zu halten.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 18.206.241.26
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam