Projektwerkstatt
Termine und Veranstaltungen

Termine und Veranstaltungen

Abgelaufene Termine

643 Einträge
Montag, 08.08.2022 09:30 Uhr
in/bei Gießen, Amtsgericht Gießen, Gutfleischstraße 1 (Saal 204)
Strafprozess wegen Tierrechtsaktion
Vorgeworfen wird der Person Verstoß gegen das Versammlungsgesetz im Bezug auf eine spektakuläre Aktion letztes Jahr gegen Tierversuche.
Bericht zur damaligen Aktion
Ab 9:00 Uhr wird es auch eine Kundgebung vor dem Amtsgericht Gießen geben.
Der Prozess wird politisch geführt. Kommt vorbei und zeigt Solidarität. Repressionen treffen einzelne, gemeint aber sind wir alle!
Samstag, 06.08.2022 15:00 Uhr
in/bei Ravensburg, Im besetzten Altdörfer Wald (
Workshops zu lokaler Verkehrswende
Wie kann eine aktive Verkehrswende-Initiative entstehen - in der Stadt, aber auch in kleineren Orten? Welche Aktionen erzeugen Druck? Wie erstelle ich einen Verkehrswendeplan für den ganzen Ort, um die Debatte in Schwung zu bringen - und wie setze ich den dann durch? All das wird im Workshop erörtert - mit einem Referenten aus dem Raum Gießen, wo inzwischen mehrere Verkehrswende-Inis aktiv sind und in ihren Orten mit ständigen, teils spektakulären Aktionen für einen Wandel hin zu Fuß, Fahrrad und ÖPNV eintreten.
Anfahrtsplan ++
Waldhandy: +49 151 63286419 (Telephon, SMS, Telegram)
altibleibt@riseup.net
Freitag, 05.08.2022 16:00 bis Montag, 08.08.2022 20:00 Uhr
in/bei Ravensburg, Im besetzten Altdörfer Wald (
Seminar zur Theorie der Herrschaftsfreiheit
Welchen Formen hat Herrschaft und wie wirkt sie? Wie kann eine herrschaftsfreie Welt aussehen? Diese Frage beschäftigt PhilosophInnen, manch zukunftsorientierten PolitikerInnen oder AktivistInnen, Roman- und Sachbuchschreiberlinge. Doch ein kritischer Blick zeigt meist: Zukunftsdebatten sind eher ein Abklatsch heutiger Bedingungen mit netteren Menschen in der Führung. "Freie Menschen in freien Vereinbarungen" ist radikal anders: Mit scharfem, analytischen Blick werden die Bedingungen seziert, unter denen Herrschaft entsteht, wie sie wirkt und was sich wie ändern muss, damit Menschen aus ihrem Streben nach einem besseren Leben (Eigennutz) sich nicht nur selbst entfalten, sondern genau dafür die Selbstentfaltung aller Anderen brauchen und deshalb mit herbeiführen. Aus Konkurrenz wird Kooperation, das Normale weicht der Autonomie.
Mitbringen: Schlafsack und Isomatte (und alle, die nicht klettern können, brauchen ein Zelt)
Anreise ++ Vorab was zum Thema lesen? www.herrschaft.siehe.website
saasen@projektwerkstatt.de
Freitag, 05.08.2022 18:00-21:16 Uhr
in/bei Koblenz, Medienladen (Kurt-Esser-Haus), Markenbildchenweg 38, Koblenz
Film: el entusiasmo - politischer Kinoabend
Ein Dokumentarfilm von Luis E. Herrero, Spanien 2018, 80 min, HD, Spanisch/Katalanisch mit deutschen Untertiteln, FSK 12
1975 starb Europas letzter faschistischer Diktator: Francisco Franco. Sein Tod machte in Spanien den Weg frei für eine aufbegehrende Jugend, die vieles nachzuholen hatte. Aber auch die exilierten Kämpfer aus dem Spanischen Bürgerkrieg kehrten zurück. In dieser Phase der sogenannten Transición, dem Übergang von der Diktatur zur bürgerlichen Demokratie, schien alles möglich – selbst der Traum, die Revolution von 1936 zu beenden. Der Film legt den Fokus auf Francos erbittertsten Gegner: die Anarchisten und Syndikalisten. Ihre Organisation, die Gewerkschaft Confederación Nacional del Trabajo (CNT), bis zum Sieg Francos ein entscheidender Faktor in der spanischen Gesellschaft, erlebte eine Renaissance. In nur zwei Jahren wurde aus einer klandestinen Untergrund-Organisation wieder eine Massenbewegung. Sie organisierte Versammlungen mit hunderttausenden Teilnehmern, Libertäre Tage, Streiks und Widerstand gegen den neuen liberalen Kapitalismus. Schnell zerrieb sich dieser Aufbruch allerdings nicht nur in internen Konflikten, sondern wurde auch massiv durch geheimdienstliche Interventionen sabotiert. »El Entusiasmo« ist auch die Geschichte einer Niederlage.

Regie, Drehbuch und Schnitt: Luis E. Herrero, Ausführende Produktion: Javier Rueda und Luis E. Herrero, Regieassistenz: Federico Robles, Produktion: Federico Robles und Azucena Zamora, Postproduktion: Ana María Pérez, Farbkorrektur: Javier Rueda und Jordi Arañó, Kamera: Iván Piredda, Tonbearbeitung und -mischung: Miguel Pérez Calvo, Schnittassistenz: Marcos Flórez y Quattro Tes, Dokumentation: Luis E. Herrero und Kid Quintana, Titelgrafik: Jorge Torrico, Historische Beratung: Modesto Fernández, Musik: Johnny Hanoi
EINTRITT: FREI
antirepressionkoblenz@riseup.net
Mittwoch, 03.08.2022 18:00 Uhr
in/bei Gießen, Aktionsgarten Gießen, Uferweg 69 (Beschreibung unten)
Workshop zur Kritik der Nachhaltigkeit
Nachhaltig - klingt gut, oder? Und wird ja auch überall gelobt bis gehypt. Von allen - Ökos, Alternativszene, Grüne, Kirche, CDU, Bayer, VW ... ähhhh, huch? Wieso eigentlich die alle? Der Grund ist einfach: Nachhaltigkeit ist eine mehr als zweifelhafte Idee. Sie verkleistert Interessen- und Klassengegensätze, verschleiert Profitinteressen, ist vor allem ein begriffliches Greenwashing. Was steckt hinter dem Begriff und wo kommt er her? Wäre es nicht sinnvoll, viel klarere Begriffe zu finden? Fahrradstraßen einrichten und Autos bauen sind schließlich gegensätzlich. Warum sollte beides mit dem gleichen Begriff beschrieben werden?
Jörg aus der Projektwerkstatt lädt zu einer kritischen Diskussionsrunde zum Begriff Nachhaltigkeit ein - mit einem Intro zur Geschichte des Begriffs und den mit ihm verbundenen politischen Strategien.
Wegbeschreibung: Westliches (=rechtes) Lahnufer ca. 100 m südlich des Rübsamenstegs, vom dortigen Weg in grüne Holztür zu Kleingärten rein, dritter Garten links ohne Zaun, Koordinaten 50.595333992436494, 8.66971226113362
saasen@projektwerkstatt.de
Montag, 25.07.2022 20:00 Uhr
in/bei Gießen, Online: https://public.senfcall.de/mittelhessen
Onlinebesprechung zu Aktionen für Nulltarif
Ausnutzen der 9-Euro-Phase bzw. bei deren Ende?
Aktionsbesprechung auf public.senfcall.de/mittelhessen
saasen@projektwerkstatt.de
Freitag, 22.07.2022 00:00 Uhr
in/bei Wetzlar, Start Wetzlar neues Rathaus 11 Uhr, dann nach Gießen und auf die B49
FÄLLT AUS!!! Raddemo über die B49
Protest gegen den weiteren Ausbau der B49 (Verbreiterung) und weiterer Verkehrsachsen, gegen neue Gewerbegebiete und Flächenversiegelung. Für Klimaschutz und eine Verkehrswende.
Kundgebung in Gießen 13 Uhr Berliner Platz, dort Treffen mit Verkehrswendeaktivisten aus Gießen/Marburg und Umgebung und anschließend gemeinsame Fahrraddemo auf der B49 nach Wetzlar
Freitag, 22.07.2022 14:00 Uhr
in/bei Gießen, Vitos-Klinik, Licher Straße 106
Anti-Zwangspsychiatrie-Demo
Flyer mit allen Infos
ak-giessen@gmx.net
Freitag, 22.07.2022 18:00 bis Sonntag, 24.07.2022 18:00 Uhr
in/bei Kassel, (auf Anfrage)
Training zu offensiv geführten Gerichtsverfahren (Prozesstraining)
Einführung zu rechtlichen Grundlagen der Repression (vor allem Straf- und Strafprozessrecht, aber auch Hinweise auf relevante Spezialgesetze). Schilderung des Ablaufs eines Gerichtsverfahrens. Dann Training in Form eines Rollenspiels zu einem kompletten Gerichtsprozess mit der Möglichkeit, mal verschiedene Rollen auszuprobieren (ZeugIn, AngeklagteR, Publikum, Wachmensch). ++ www.prozesstipps.siehe.website
antirepression@gemeinsam-gegen-die-tierindustrie.org
Montag, 18.07.2022 00:00 bis Sonntag, 24.07.2022 00:00 Uhr
in/bei Wetzlar, Wetzlar im Park am Franzis
Klimacamp
Klimacamp Wetzlar nahe dem Kulturzentrum Franzis, organisiert von einem Aktionsbündnis zusammen mit FFF Wetzlar
Unter anderem gibts ein Aktionstraining und am 22.7. die Raddemo Wetzlar – Gießen Wetzlar (via B 49).
Dienstag, 12.07.2022 20:00 Uhr
in/bei Gießen, AK44/Infoladen, Alter Wetzlarer Weg 44
Verkehrwendetreffen für Gießen
Vernetzungstreffen für die Stadt Gießen, um zu überlegen, wie wir da jetzt weitermachen (Mögliche Schwerpunkte: Fahrradachsen Anlagenring-Stadtteile, RegioTram, autofreie Innenstadt, Fußgänger*innen/Barrierefreiheit, Nulltarif ...). Kommen lohnt doppelt, denn es gibt auch was leckeres zu essen (KüfA).
saasen@projektwerkstatt.de
Sonntag, 10.07.2022 14:00 Uhr
in/bei Lumdatal, Ab Edeka Allendorf durchs obere Lumdatal (Allendorf und Rabenau)
Fahrraddemo für eine Verkehrswende im Lumdatal
Wir starten um 14 Uhr am Edeka-Parkplatz westlich Allendorf (Lumda) und fahren dann durch Allendorf, Londorf, Kesselbach, Oden-, Geils- und Allertshausen wieder zum Ausgangspunkt zu rück. An 15 ausgewählten Punkten halten wir an, um klare Forderungen für eine Umverteilung des Verkehrsraumes zugunsten von Fuß- und Radverkehr sowie eine schnelle Reaktivierung der Lumdatalbahn mit guten Busanschlüssen in alle Ortsteile zu fordern. Radelt mit - und werdet aktiv in der gerade neu gegründeten Verkehrswende-Initiative Lumdatal!
lumdatal.siehe.website ++ Die Route am 10.7.2022 ++ Flyer
martinl@riseup.net
Dienstag, 05.07.2022 08:30 Uhr
in/bei Wiesbaden, Amtsgericht, Mainzer Str. 124 (Raum 0.006)
Gerichtsprozess Abseilaktion
Der Person wird im Rahmen einer Autobahnabseilaktion im Oktober 2020 besonders schwere Nötigung, Vermummung sowie schwere Körperverletzung vorgeworfen.
Dieses Maß an Repression ist uns als Taktik bereits bekannt - derart an den Haaren herbeigezogene Vorwürfe zeigen aber wie groß das Interesse des Staates ist, Aktivist*innen der Klimagerechtigkeitsbewegung zu zermürben.
Kommt daher zur Kundgebung und zum Gerichtsprozess und zeigt, dass sie nicht alleine ist!
Das Gericht ist circa 10 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt und gut mit der Buslinie 6 zu erreichen.
Dienstag, 05.07.2022 19:00 Uhr
in/bei Berlin, stratum lounge, Boxhagener Straße 16 (Alte Pianofabrik), 0245 Berlin
So geht Verkehrswende – Gegen Straßen auf die Straße gehen!
In einer Vielzahl von Beispielen zeigen Tobi Rosswog und Jutta Sundermann Wege auf für eine Verkehrswende, die die gesundheitlichen, ökologischen und sozialen Kosten der Massenmobilität tatsächlich reduzieren könnten. Das Gros der Vorschläge bewegt sich noch zwischen Guerilla-Aktionen auf Autobahnen und bürgerschaftlich vorangetriebenen Radwegeentscheiden. Diese werden aber methodisch-professionell aufgezogen.
www.stratum-consult.de/events/
anfrage@endlich-verkehrswende.de
Sonntag, 03.07.2022 10:00 Uhr
in/bei Gießen, Linden
Verkehrsaktionstag
Der Klimatag beginnt um 11.00 Uhr mit einem Gottesdienst, den die beiden evangelischen Kirchengemeinden in Linden verantworten, danach gibt es Stände und ein buntes Bühnenprogramm. Die Gesprächsrunde der Politiker:innen ist für 14.00 Uhr geplant.
info@klimainitiative-linden.de
Samstag, 02.07.2022 00:00 Uhr
in/bei Gießen, Gießen rund um die Innenstadt
Nachttanzdemo
www.facebook.com/nachttanzdemogiessen/
Freitag, 24.06.2022 09:00 Uhr
in/bei Aachen, Landgericht Aachen, Adalbertsteinweg 92, 1. Etage, Sitzungssaal A1.010
Strafprozess wegen Aktionsschwarzfahren
Mal wieder hat ein Gericht einen Aktionsschwarzfahrer verknackt. Diesmal war es das Amtsgericht in Düren - wie üblich mit absurden Begründungen. Also gibt es eine zweite Instanz (die ursprünglich am 1.2. stattfinden sollte, aber abgesagt wurde).
Infoseite zum dieser Form des Werbens für eine Verkehrswende und den Nulltarif: Ankündigung ++ Themenseite: schwarzstrafen.siehe.website
saasen@projektwerkstatt.de
Freitag, 24.06.2022 18:00 Uhr
in/bei Düren, Evangelisches Gemeindehaus
Verkehrswende ist machbar
Workshops zu Strategien und Aktionsmöglichkeiten, um eine echte Verkehrswende durchzusetzen.
Genauere Beschreibung: radfahrn.wordpress.com/2022/06/10/verkehrswende-ist-machbar/
Mittwoch, 22.06.2022 08:00 Uhr
in/bei Heidelberg, Amtsgericht Heidelberg, Sitzungssaal 7, EG Kurfürsten-Anlage 15
FÄLLT AUS!!! Strafprozess wegen Blockadeaktion vor HeidelbergCement
Die Blockadeaktion vor HeidelbergCement war eine friedliche Sitzblockade, um gegen das Weiter-so bei Herstellung und Nutzung von Zement und Beton zu protestieren. Bei der Herstellung wird viel CO2 freigesetzt. ++ Bilder der damaligen Aktion
GERICHTSTERMIN WURDE KURZFRISTIG ABGESAGT!!!! (haben die Angst ...?)
mannheim@extinctionrebellion.de
Dienstag, 21.06.2022 19:00 Uhr
in/bei Gießen, Hermann-Levi-Saal des Rathauses
Agenda-Gruppe „Nachhaltige Mobilität“
In Abstimmung mit dem Gruppensprecher wird folgende Tagesordnung vorgeschlagen:
1. Begrüßung, Tagesordnung, Protokoll
2. Aktuelles
3. Bewertung Verkehrsversuch Anlagenring
4. Themen für die nächste Sitzung
5. Sonstiges
Als Themen für die nächsten Sitzungen der Gruppe schlagen wir vor:
a) Oberzentrum Gießen: Vernetzung des ÖPNV? Nahverkehr über die Stadtgrenze hinaus? Regio-Tram?
b) Diskussion mit BIDs über (autofreie?, -reduzierte?, -zukunftsfähige?) Innenstadt
c) Sachstand Einzelhandelskonzept (derzeit in Arbeit), mit Stadtplanungsamt
d) Behinderte Menschen im Verkehr (mit Behindertenbeirat?)
e) E-Mobilität
LokaleAgenda21@giessen.de
Donnerstag, 16.06.2022 09:30-17:00 Uhr
in/bei Grünberg, Grünberg mit Ortsteilen, u.a. Lehnheim
Grünberg auf der Rolle - mit Verkehrswendeaktion in Lehnheim
Im Rahmen des Stadtjubiliäums läuft "Grünberg auf der Rolle" als Freizeitradel-Ereignis mit einigen gesperrten Autostraßen. Das Ganze ist aber unpolitisch. So lehnte die Stadt einen Fahrradreparatur- und Infostand als Beitrag zu dem Tag ab. Wir machen den also auf eigene Faust in Lehnheims Ortsmitte direkt nehmen dem Backhaus in der Kernstraße 9. Kommt vorbei und informiert Euch dabei gerne auch über unsere Vorschläge für eine Verkehrswende in Grünberg.
gruenberg.siehe.website
rheymann@gmx.de
Donnerstag, 16.06.2022 11:00 Uhr
in/bei Lich, Dazwischen, Gießener Str. 5
A49
Der Staat als Beschützer & Zerstörer – Kleinkunst als Antwort auf politisches und ökologisches Versagen
- Melodisches und Widerständiges mit der Band "Unerhört"
- Geschichten aus dem bürgerlichen Widerstand mit Wolgang Seim
- Lesung aus dem "Danni-Buch" mit Christa Seim
- Szenen aus dem Widerstand mit dem "HinterHofTheater H2T"
Eintritt frei, Spenden willkommen
Sonntag, 12.06.2022 17:00 bis Donnerstag, 16.06.2022 12:00 Uhr
in/bei Koblenz, An der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz
Klimacamp
Viele Workshops, Aktionen und Zelten für Klimaschutz und Verkehrswende.
klimacamp.koblenz.mobi/
verkehrswende@koblenz.mobi
Freitag, 10.06.2022 18:00 bis Sonntag, 12.06.2022 18:00 Uhr
in/bei Mannheim, Fr in HD, Breidenbachstudios/Bergheimer Str. 104, Sa/So in MA, Café COHRS, Lange Rötterstraße 60
Training zu offensiv geführten Gerichtsverfahren (Prozesstraining)
Einführung zu rechtlichen Grundlagen der Repression (vor allem Straf- und Strafprozessrecht, aber auch Hinweise auf relevante Spezialgesetze). Schilderung des Ablaufs eines Gerichtsverfahrens. Dann Training in Form eines Rollenspiels zu einem kompletten Gerichtsprozess mit der Möglichkeit, mal verschiedene Rollen auszuprobieren (ZeugIn, AngeklagteR, Publikum, Wachmensch). ++ www.prozesstipps.siehe.website
Freitag, 18 Uhr: Einführungsfilm "Unter Paragraphen" plus Einführung in die relevanten Gesetze (wer erst Samstag kommt, MUSS den Film vorher gesehen haben: youtu.be/C-nWjn6g8zM
Sa 10 bis ca. 20 Uhr, So 10-18 Uhr: Rollenspiele und Übungen quer durch einen kompletten Strafprozess
MindestteilnehmerInnenzahl: 10, besser ab 12 (wegen zu besetzenden Rollen im Gerichtsverfahren, besser sind mehr)
Bitte anmelden!
verkehrswende-mannheim@protonmail.com
Sonntag, 05.06.2022 11:00 Uhr
in/bei Marburg, Auf der B3 und mit Radtouren dorthin (Gießener Startpunkt: 9 Uhr Kirchenplatz)
B3-Aktion mit Raddemos in Marburg - Radtour von Gießen
Am Pfingstsonntag wird in Marburg von 11 bis 18 Uhr die Stadtautobahn (B3) gesperrt (800-Jahr-Feier). Verkehrswende-Aktive demonstrieren dafür, dass Autostraßen auch dauerhaft in Fahrradstraßen verwandelt werden sollen und endlich der Nulltarif eingeführt wird.
Ankündigung des Events der Stadt Marburg ++ Flyer
Teil des Ganzen sind Fahrradsternfahrten aus allen Richtungen, die sich um 11 Uhr am Georg-Gaßmann-Stadion treffen, um dann gemeinsam zu B3a zu radeln.
Es wird eine Fahrradtour von Gießen aus geben, die dann auch da eintreffen will. Start ist um 9 Uhr ab Kirchenplatz. Für alle, die nicht die ganze Strecke radeln wollen (und eventuell, wie ich, noch von weiter weg kommen), gibt es einen Zwischentreff um 9.51 Uhr in Fronhausen - da kommt der Bummelzug aus Gießen an (Abfahrt 9.39 Uhr).
Rückfahrt nach Lust und Laune in kleinen Gruppen per Zug mit Flyerverteilen usw. für Nulltarif.
saasen@projektwerkstatt.de
[1] 2 3 4 5 ... >>