Projektwerkstatt

EINLADUNGEN ODER BERICHTE VERGANGENER EINZELVERANSTALTUNGEN

Seminare "Widerstand organisieren! Bewegung von unten aufbauen!"


1. Einleitung
2. Seminare "Widerstand organisieren! Bewegung von unten aufbauen!"
3. 17. Oktober, 18 Uhr bis ... offene Abende
4. Einladung zur Widerstandswerkstatt: 23. April 2005
5. Jugendbildungsseminar "Message from Utopia oder: Was kommt nach der Globalisierung?"
6. Das Neueste vom Presseskandal zum Jugend-Umwelt-Jahrmarkt
7. Seminar "Herrschaftskritik und globalisierungskritische Bewegung"

Verlauf
Freitag 18 Uhr mit dem Abendessen ... anschl. Plenum, Planung des Wochenendes

Danach:
Ständiger Wechsel von Plena, Austausch und Kleingruppen – am besten in einer offeneren Atmosphäre als mit genauem Programm. Optimal wäre, wenn sich Kleingruppen auch spontan zusammenfinden können, selbst wenn das in der Aufteilung davon nicht „vorgesehen“ war. Wir finden: Es wird Zeit für neue Experimente auch auf Treffen, um Dominanzen, Trägheit, Zerlaberung usw. zu überwinden.

AGs, die schon in Planung sind
  • Auswertung Expo-Widerstand & Auswertung Prag-Widerstand
  • Vorbesprechung zur Gründung eines Direct-Action-Netzwerkes (geplante Gründung am 22.-16.11. auf dem Bundes-Ökologie-Treffen)
  • Vernetzung und weitere Debatte: Rundbrief, Internet, nächste Treffen, internationale Treffen
  • „Linke“ Medien: Welche wie nutzen? Umgang mit „bewegungsarroganten“ Medien
  • Einbringen in andere Treffen (JUKss, A-Camp u.a. Camps 2001, Messen und Kongresse)
  • Gemeinsame Aktionen der nächsten Zeit

Samstag nacht
  • Fete mit DJ Boogie Chillum No. 5
  • Filmnacht mit Videos von IWF Prag 2000, Expo-Aktionswoche 2000, WT0 Seattle 1999, WTO Genf 1998, IWF Berlin 1988.

Technix
Platz zum Übernachten vorhanden. Schlafsack mitbringen! Kosten nach Selbsteinschätzung (20-40 DM) für Verpflegung und Unterkunft.

Wir möchten Euch ganz herzlich einladen und doch dringend bitten, nochmal zu überlegen, ob das nicht die Reise wert ist. Die Diskussion um gemeinsame Aktivitäten über Themengrenzen hinweg, über den Aufbau von Widerstand und Bewegung von unten ist nach der Expo-Aktionswoche doch ziemlich abgebrochen. Die Vorbereitung zu Prag in Deutschland war enttäuschend (wenn auch in Prag selbst einiges gelaufen ist, deutsche Gruppen haben sich an der Entwicklung dazu wenig oder gar nicht beteiligt). Es ist nötiger denn je, neue Ideen zu entwickeln und über den Aufbau von Widerstand und Bewegung von unten nicht nur zu lamentieren, sondern konkret zu beginnen. Dazu soll dieses Treffen dienen. Wir wünschen uns, den Prozeß neu zu starten, aus Fehlern zu lernen, auf den positiven Aspekten z.B. der Debatte des Expo-Widerstandes im Vorbereitungsjahr 1999 aufzubauen, aus Entwicklungen in anderen Ländern zu lernen usw. Schaffen wir eigene Handlungsfähigkeit in vielen Regionen und Städten? Beteiligen wir uns an internationalen Diskussionen, wo oft nur wenige Leute aus Deutschland auftauschen, die zudem meist gar nicht in Basisstrukturen aktiv sind? Wie schaffen wir es, themenübergreifend Diskussionsprozesse ingangzusetzen?

Wir dürfen uns nichts vormachen. Wir glauben, an einem deutlich zurückgeworfenen Stand gegenüber der Expo-Vorbereitung zu stehen – vor allem quantitativ. Das Treffen soll dazu dienen, einen neuen Anfang und Rahmen zu schaffen für die kritische Analyse eigener Strategien, die Weiterentwicklung politischer Positionen und eigener Strukturen/Aktionsformen sowie die konkrete Verabredung des weiteren Vorgehens. Zudem hoffen wir auf ein gleichberechtigtes Treffen, in das sich alle so einbringen können, wie sie es möchten, auf konkrete Ergebnisse und, wenn nötig, konstruktiven Streit.

Gruppe Landfriedensbruch

P.S. Noch zweierlei. Wer sich Infos im Vorwege holen will, kann folgende Internetseiten nutzen:
  • Ex-Anti-Expo-Seite www.projektwerkstatt.de/hoppetosse/expo: Aktuelle Termine sowie Auswertungstexte zu Expo- und IWF(Prag)-Widerstand
  • come.to/projektwerkstatt: Infos zur Projektwerkstatt, Anfahrtsbeschreibung, Zug-/Buszeiten usw.
  • go.to/umwelt: Emanzipatorischer Umweltschutz (Debatten um Strategien und mehr)
  • www.aktionsinfo.de: Neue Seite zu Direkten Aktionen, Berichten, Terminen
  • www.agp.org: Webseite von People’s Global Action (internationales Widerstandsnetzwerk)
Und: Wir finden, die Projektwerkstatt lohnt ein Kommen ohnehin ... Archive, Bibliotheken, Aktionswerkstätten, politische WG (mit noch einigen Räumen frei), widerständige, komische und verkorkste Dinge ...

Hinweis für die Planung von Veranstaltungen überall:
ReferentInnenanfragen zu Themen wie „Widerstand organisieren! Bewegung von unten aufbauen“, „Visionen/Freie Menschen in freien Vereinbarungen“ oder „Umweltschutz von unten“ über die Projektwerkstatt, Tel. 06401/903283, saasen@projektwerkstatt.de.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 18.204.56.185
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam