Projektwerkstatt

RÜCKBLICKE 2005-2006

Bericht der Stiftungsarbeit im Bereich „Offene Kulturarbeit“


1. Überblick und Konzeptentwicklung „Offene Räume“
2. Regionale Projekte
3. Bericht der Stiftungsarbeit im Bereich „Offene Medien“
4. Bericht der Stiftungsarbeit im Bereich „Offene Kulturarbeit“

Berichterstatter und Koordinator: Patrick Neuhaus (Reiskirchen) als Hilfsperson der Stiftung

KrachundKlang-Werkstatt
In den Jahren 2004 bis 2006 unterstützte die Stiftung FreiRäume das Projekt „Krach und Klang“ in Gießen in der Aufbauphase. Dabei handelt es sich um die Idee einer unabhängigen Jugend- und Künstlergruppe: Die offene Musikwerksta tt "Krach und Klang“ ist ein öffentlich zugänglicher Raum mit einer breiten Palette von Instrumenten (von Trommeln über Klanginstrumente, Gitarren, Aufnahmemedien, Plattenspieler, DJ-Mischpult bis hin zu Keyboard und elektronischem Sampler sowie Computer für digitale Produktion oder Radiobeiträge) - zusammen gesetzt aus Spenden, Dauerleihgaben der Projektmitglieder und der Hoffnung, dass im Verlauf weitere Leute ihre Instrumente dazu setzen.
Die Grundidee ist, dass dieser Raum mitsamt Instrumenten gemeinschaftlich von allen Interessierten genutzt werden kann. Neben der gemeinsamen Nutzung soll der Raum einen offenen, inspirierenden Rahmen herstellen:
  • Die Musikwerkstatt soll ein Treffpunkt für junge Menschen sein, um kreative Projektideen zu entwickeln und durchzuführen, sich gegenseitig musikalisches "Handwerk" beizubringen, Auftritte vorzubereiten, Radiobeiträge zu schneiden usw. Geplant ist ein regelmäßiger Brunch und ein selbstorganisiertes Seminarprogramm zur Weitergabe von Wissen und Fähigkeiten.
  • Außerdem wurden über Stadtteilarbeit insbesondere Jugendliche mit
    einbezogen, bei denen die Beschäftigung mit Musik oft an fehlendem Geld scheitert. Die Musikwerkstatt ist eine Plattform für Jugendliche, um ihre eigenen Ideen mit vielfältigen Möglichkeiten umsetzen zu können. Wichtig ist dabei der Versuch, aktiv einen offenen Raum zu schaffen, in dem Ausgrenzung vermieden bzw. abgebaut wird.
  • Die Stiftung FreiRäume war durch direkte Beratung und eine Hilfsperson, Patrick Neuhaus, im Projekt selbst mit tätig. Beratungsschwerpunkte waren Öffentlichkeitsarbeit sowie Organisierungs- und Finanzierungskonzepte auf Basis gegenseitiger Hilfe und Eigeninitiative.


    Dieses sind ausgewählte Schwerpunktprojekte. Weitere Beratungstätigkeit und Projektentwicklung in anderen Bundesländern und bei weiteren Projekten siehe in den Tätigkeitsberichten und unter www.stiftung-freiraeume.de.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 18.205.176.39
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam