Projektwerkstatt

GENTECHNIK-LEXIKON

Gentechnik-Steckbrief: Bayer


1. Teil C: Übersicht und die Player (Institutionen, Firmen, Lobbyisten ...)
2. Gentechnik-Steckbrief: KWS Saat AG
3. Gentechnik-Steckbrief: Syngenta
4. Gentechnik-Steckbrief: Monsanto
5. Gentechnik-Steckbrief: Bayer
6. Gentechnik-Steckbrief: BASF
7. Gentechnik-Steckbrief: BMELV
8. Gentechnik-Steckbrief: JKI
9. Gentechnik-Steckbrief: EFSA
10. Gentechnik-Steckbrief: BVL
11. Gentechnik-Steckbrief: ZKBS
12. Gentechnik-Steckbrief: BMBF
13. Gentechnik-Steckbrief: BfR
14. Gentechnik-Steckbrief: InnoPlanta & AGIL
15. Gentechnik-Steckbrief: FNL
16. Gentechnik-Steckbrief: BDP
17. Gentechnik-Steckbrief: TransGen
18. Gentechnik-Steckbrief: BioTechFarm
19. Gentechnik-Steckbrief: AgroBioTechnikum
20. Gentechnik-Steckbrief: IPK Gatersleben

Die Bayer AG ist die Holding-Gesellschaft des Bayer-Konzerns, der aus über 350 Gesellschaften mit insgesamt 111.800 Mitarbeitern besteht (Stand Ende 2011). Schwerpunkt des Konzerns ist die chemische und pharmazeutische Industrie. Die drei Teilkonzerne, die weitgehend selbstständig operieren, sind die Bayer HealthCare, Bayer CropScience und Bayer MaterialScience. Im Jahr 2011 erwirtschaftete Bayer bei einem Gesamterlös von rund 36,5 Milliarden Euro. (Quelle: Wikipedia)

Die Gentechnik ist nur ein Teil des Geschäfts. In Deutschland werden zudem nur kleine Teile abgewickelt, vor allem in Tochterfirmen und Niederlassungen, z.B. dem Weizenzentrum in Gatersleben und Plantec in Potsdam.

Schwerpunkte
Firmenschwerpunkte sind Chemikalien und Arzneimittel.

Gentechnik- und Kombinationsprodukte
Im Oktober 2001 übernahm Bayer die Pflanzenschutz-Sparte von Aventis. Mit einem Preis von 7,25 Milliarden Euro stellte dies den bis dato größten Aufkauf in der Geschichte von Bayer dar. Ein Jahr später kaufte Bayer auch die Saatgutabteilung von Aventis und wurde neben Monsanto, DuPont, Pioneer und Syngenta zu einem der größten Saatgutkonzerne weltweit. Am 1. Oktober 2002 wurde Bayer CropScience AG rechtlich selbstständig. Mit 22.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 6,5 Milliarden Euro belegt sie den zweiten Rang auf dem Markt der Pflanzenschutz-Industrie. (Quelle: Wikipedia)

Bayer CropScience ist ein klassischer Agrarzulieferer mit Saatgut und Pestiziden. Die Firma steht damit in voller Konkurrenz zu Firmen wie Syngenta oder Monsanto. Bayer entwickelt mit LibertyLink eine ähnliche Kombination aus gv-Pflanze und Totalherbizid wie das RoundupReady von Monsanto. Statt dem Wirkstoff Glyphosat ist in LL-Pflanzen Glufosinat enthalten.

Verflechtungen
Bayer ist in den deutschen Gentechnik-Seilschaften gut vertreten - wenn auch nicht ganz so intensiv wie die Konkurrenten -->KWS, -->Monsanto und -->BASF. Bei -->InnoPlanta, -->FNL, -->JKI und anderen sitzt Bayer in entsprechenden Gremien. Bayer ist vor allem international stark verflochten.
  • Ernst-Ludwig Winnacker, Ex-Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der entsprechenden Europäischen Organisation, ist Mitglied im Aufsichtsrat von Bayer.

Dunkle Geschichte(n)
Bayer war ab 1925 Bestandteil der IG Farben und steht daher auch für dessen nationalsozialistische Vergangenheit.

Weitere erwähnenswerte Details
Einer der bislang umfangreichsten Verunreinigungsskandale von GVO wurde im Frühjahr 2006 entdeckt. Bayers ->LL601-Reis gelangte weltweit in Reispackungen.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 3.235.107.209
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam