Biotopschutz

LIBELLENEXUVIEN - SUCHEN, BESTIMMEN UND AUFBEWAHREN

Aufbewahrung der Exuvien und Bestimmungsliteratur


1. Einleitung
3. Schlüpfzeit
4. Schlüpfstandort
5. Suchmethode
6. Hinweis zum Bestimmungsschlüssel
6. Aufbewahrung der Exuvien und Bestimmungsliteratur
8. Exuvien-Familienbestimmungsschlüssel - TAFEL I
9. Exuvien-Familienbestimmungsschlüssel - TAFEL II
10. Exuvien Familienbestimmungsschlüssel
11. Exuvien-Familienbestimmungsschlüssel
12. Exuvien-Familienbestimmungsschlüssel

Frisch gesammelte Exuvien sollte man erst gut in der Sonne trocknen lassen, bevor sie eingelagert werden, um Schimmelbildung zu verhindern. Zum Aufbewahren der Exuvien gibt es viele Möglich keiten:
Mehrere Exuvien der gleichen Art werden raum sparend am besten in Plastikkästen mit mehreren Fächern aufbewahrt (Behälter für Schrauben oder Nägel).
Einzelexemplare werden am zweckmäßigsten mit Nadeln befestigt. Hierbei sollte man aufpassen, daß keine für die Bestimmung wichtigen Teile, wie z.B. die Fangmaske, zerstört oder beschädigt werden. Bewahrt haben sich nach GERKEN "Drosophila Gläser", die sehr leicht und auch für die serienweise Sammiung im Gelände günstig sind. "Mittels ausgeschnittener Papierkreise können pro Drosophila-Glas mehrere Stockwerke (entsprechend den verschiedenen Fundorten) übereinander gepackt werden."

Neben der Trockenlagerung kann man natürlich auch besonders wertvolle Exuvien in 70% Ethanol legen. Dies hat den Vorteil, daß die Exuvien sehr gut vor Beschädigungen, wie z.B. Abbrechen der Körperbehaarung, geschützt sind.
Bitte nicht vergessen, den Fundort der Exuvie und das Datum aufzuschreiben.

Literatur
  • Bellmann, H. (1987): JNN-Naturführer Libellen - beobachten, bestimmen. Neumann Neudamm Verlag. Melsungen.
  • Franke, U. (1979): Bildbestimmungsschlüssel mitteleuropäischer Libellenlarven. Stuttg.Beitr.Naturk.,A. 333.5.1-17.
  • Gerken, B.(1984): Die Sammlung von Libellen-Exuvien;Hinweis zur Methodikder Sammlung und zum Schlüpfort der Libellen. Libellula 3 (3/4). S.59-72.
  • Müller, O.(1990): Mitteleuropäische Anisopterenlarven (Exuvien) einige Probleme ihrer Determination. Dtsch. ent. Z. F. 37, 1-3, S.145-187.
  • Robert, P.-A.(1959): Die Libellen (Odonaten). Veriag Kümmerle & Frey. Bern.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 3.239.129.91
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam