Gießen autofrei

VERKEHRSWENDE IN GIEßEN: DIE KONKRETEN VORSCHLÄGE

Nulltarif in und um Gießen


1. Fahrradstraßen, Tramlinien und eine Flaniermeile
2. Forderungen, Wünsche, Ziele ... unser Verkehrswendeplan
3. Zu Fuß: Autofreie Innenstadt und Zonen, barrierefreie und breite Wege
4. Fahrradstraßen: Innerer Anlagenring, Innenstadtdurchfahrten, Trassen in alle Stadtteile
5. Anlagenring und mehr als Fahrradstraße: Bürgerinnen*antrag an die Stadt Gießen
6. RegioTram: Zwei Straßenbahnlinien mit Anschluss ins Umland - und weitere Strecken in Stadtteile
7. Klingt exotisch, bringt es aber: Seilbahnen als Ergänzung
8. Stadtteile im Nordosten: Wieseck und rund um die Philosophenhöhe
9. Pläne für konkrete Plätze oder Straßenabschnitte
10. Nulltarif in und um Gießen
11. Verkehrsunternehmen, Politik und Medien
12. Parteien zur Verkehrswende in Gießen (Kommunalwahl 2021)
13. Beiräte, NGOs, Berater*innen usw.
14. Verkehrserzeuger*innen und Pro-Auto-Lobby
15. Links
16. Das war der erste Vorschlag (2017): Plan, Text und Flyer
17. Kontaktformular für Anfragen und alle, die mitmachen wollen

Im Januar 2018 tauchte in Gießen stadtweit ein Flugblatt auf, welches zu einer Testphase des Fahrens ohne Fahrschein aufrief. Es war eine Fälschung, führte aber zu einer umfangreichen Debatte. Leider blieb es bei der Debatte, selbst Mini-Anträge im Stadtparlament für eine Prüfung oder für testweise Einführung an Samstagen hatten keine Chance. Allerdings gab es auch keine Partei, die das vehement vertrat.

Lahnau
In der kleinen Gemeinde zwischen Gießen und Wetzlar kam es - auf Antrag der CDU - zu einem einstimmigen Beschluss für die Einführung des Nulltarifs. Doch es scheiterte an den Verkehrsunternehmen, hier vor allem am RMV. Klein beigeben will die Gemeinde aber nicht.

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 3.233.242.204
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam