Hierarchnie

VERKEHRSWENDE DURCHSETZEN ... AKTIONEN, GRUPPEN, NETZWERKE USW.

Der Überblick: Wo werden neue Straßen geplant/gebaut


1. Gedanken zu Aktionskonzepten und -zielen
2. Neue Straßen verhindern - alte rückbauen!
3. Besetzt: Geschichte der Wald- und Wiesenbesetzungen gegen neue Verkehrsprojekte
4. Der Überblick: Wo werden neue Straßen geplant/gebaut
5. Konzerne angreifen: VW - Staatsverbundener Markt- und Meinungsführer
6. Konzerne angreifen: Weitere Autokonzerne, Zulieferer und die Werbung
8. Sich vernetzen, gegenseitig unterstützen, gemeinsame Aktionen planen
9. Materialien (Broschüren, Ausstellungen, Flyer ...)



Oben: Karte der Aktionen gegen Straßenplanungen, Baustellen usw. (Infos per Klick) - erstellt aus aktivistischen Kreisen
Unten: Karte zu den Straßenülanungen - was die Bundesregierung alles so vor hat (Tabelle mit Suchfunktion)


Wo wird gebaut? ++ Aktionsideen gegen neue Straßenbauten ++ für eine Verkehrswende

Wo neu gebaut wird / werden soll

Hier befand sich eine Liste großer Straßenbauprojekte und Infos zum Widerstand. Sie wurde im Januar 2021 erstellt. Da Doppel- und Dreifacharbeit nervt, haben wir die Liste wieder rausgenommen, da die obige Karte per Klicks zu mehr Infos führt und ständig aktualisiert wird.
Um bundespolitisch für eine Verkehrswende den Druck zu erhöhen macht es Sinn, Autobahnen und große Bundesstraßen-Neubauprojekte in den Fokus zu nehmen. Gleichzeitig haben auch kleinere Straßen, die für den Straßenbau nötigen Rohstoffabbaugebiete und die verkehrserzeugenden Gewerbegebiete u.ä. oftmals verheerende Umweltauswirkungen.
Lokale und regionaler Protest, auch in Form kreativer Aktionen, ist überall nötig. Es kann aber vermutlich nicht an jeder Stelle eine lange Besetzung organisiert werden. Daher macht Eingreifen vor allem dort Sinn, wo aktuell gebaut und Umwelt direkt zerstört wird bzw. das unmittelbar bevorsteht. Gleichzeitig sollten die Projekte, die in Planung sind, im Blick behalten und mittels Öffentlichkeitsarbeit, Petitionen, Klagen usw. verhindert oder verzögert werden. Durch den wachsenden direkten Widerstand gegen Straßenbau erhöht sich der Gesamtdruck für eine Verkehrswende. Das macht die Projekte, die bislang nur in Planung sind, unwahrscheinlicher.

Die ehemalige Liste stammte aus der Broschüre "Road Raging" entnommen worden und wurden seitdem ergänzt. Das war schon gleich zu Beginn nötig, weil neben den gut zusammengestellten Informationen und einigen Rückblicken auch erkennbar war, dass selbstorganisierte und label-kritischen Aktivist*innenzusammenhänge möglichst ausgeblendet bleiben sollten. So wurde der Ursprung der Danni-Besetzung in die FridaysForFuture-Aktivitäten verlegt, zudem fehlen auch die aus diesen Zusammenhängen stammenden Internetlinks und Veröffentlichungen über kreative Aktionsformen - obwohl die im deutschsprachigen Raum schon diejenigen mit dem meisten Materialumfang und der längsten Tradition sind.

Ausgewählte Infos zu großen Straßen-Neubauten

bei Facebook teilen bei Twitter teilen

Kommentare

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Kommentar abgeben

Deine aktuelle Netzadresse: 3.239.129.91
Name
Kommentar
Smileys :-) ;-) :-o ;-( :-D 8-) :-O :-( (?) (!)
Anti-Spam